Mordfall im Unterricht

Mordfall im Unterricht

Mordfall im Unterricht

Die Novembersonne kämpft am frühen Morgen gegen dicke Nebelschwaden. Am Waltroper Akazienweg trifft ein ausgeschlafener Kriminalkommissar auf einen im Hintergrund agierenden Chemielehrer und 25 aufgeregte Schüler. Dies ist nicht der Anfang eines neuen Ruhrpottkrimis, nein, hier handelt es sich um die Ausgangslage für den naturwissenschaftlichen Unterricht der Klasse 6 an der hiesigen Gesamtschule.

Kriminalhauptkommissar a.D. Rainer Grulke ist für die nächsten Stunden Gast in der MINT – Klasse (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik), um den Sechstklässlern einen Einblick in die „echte“ Polizeiarbeit zu geben und mit naturwissenschaftlichen Methoden einen Kriminalfall zu lösen. Im Mittelpunkt des Unterrichts steht dabei die polizeiliche Arbeit mit dem Schwerpunkt Spuren und Spurensicherung bei Kriminaldelikten.
Schon in der ersten Stunde hängen die Schüler an den Lippen des ehemaligen Kriminalbeamten, als er von den Besonderheiten der „echten“ Polizeiarbeit erzählt und Einblicke in die Spurensuche am Tatort gibt.
Es geht aber nicht nur um das Zuhören und Staunen. Vielmehr sollen die jungen Nachwuchsdetektive selbst aktiv werden. Eingebettet in eine Mordfallermittlungen lernen die Kinder Papierchromatographie und Fingerabdruck als Nachweismöglichkeiten kennen und erleben praktisch wozu Kenntnisse aus Naturwissenschaft und Technik gebraucht werden.
Dabei stellen sie fest, dass es gar nicht so einfach ist einen Fingerabdruck fachgerecht zu nehmen und ihn anschließend einer Person oder einem Täter zuzuordnen. Mit dieser Form von Unterricht verfolgt der schon erwähnte Lehrer Detlev Czerwonka einen nicht ganz alltäglichen Ansatz um seine Schüler für die Naturwissen-schaften zu begeistern. Dies hat sich die Waltroper Gesamtschule jedoch zur Aufgabe gemacht und wurde für ihre Bestrebungen nun auch als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet.

Auf dem Foto: Kriminalhauptkommissar a.D. Rainer Grulke inmitten seiner Nachwuchsermittler / Foto: Gesamtschule Waltrop

Pressekontakt:

Gesamtschule Waltrop
Brockenscheidter Str. 100 _45731 Waltrop
www.ge-waltrop.de
Detlev Czerwonka
Tel. 02309 – 7853 – 0
Fax. 02309 – 7853 – 211
d.czerwonka@ge-waltrop.de

Pressemeldung Veröffentlicht unter: nachrichten.comlokalkompass.de


 

 


 

facebook Gruppe  facebook Seite  twitter  linkedin  Google+  tumblr  disqus  Pinterest  Marktplatz Mittelstand

 

GOOGLE, Bing, Yahoo, facebook-Tipps

Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie die neusten Beiträge rund um Google, Bing, Yahoo, facebook-Optimierung.
Enter your email address:


Delivered by FeedBurner

Gefällt Ihnen die Themenauswahl unserer News? Der Aufbau, der Inhalt, die Optik? Wenn ja würden wir uns um eine Nachricht freuen, auch über konstruktive Kritik sind wir sehr dankbar. Gefällt Ihnen unsere Webseite? Fünf Fragen, gestalten Sie unsere Webseite mit.


 

Anzeige nicht Möglich
Bitte akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinie, und klicken Sie hier



27. November 2015 / by / in
Gericht: Google muss GMail als Telekommunikations-Dienst anmelden | heise online

 

Gerichts-Schlappe für Google: Das Kölner Verwaltungsgericht urteilte, dass der Konzern seinen Mail-Dienst Gmail als Telekommunikationsdienst anmelden muss. Das könnte massive regulatorische Folgen haben.

Google soll seinen E-Mail-Service GMail laut einem Gerichtsbeschluss in Deutschland als Telekommunikationsdienst anmelden. Daraus könnten sich neue Anforderungen an den Datenschutz oder Überwachungs-Schnittstellen für deutsche Behörden ergeben. Google dürfte gegen das Urteil des Kölner Verwaltungsgerichts nach Einschätzung von Branchenbeobachtern in Berufung gehen. Google wollte die am Mittwoch bekanntgegebene Entscheidung vom 11. November auf Anfrage nicht kommentieren.

Das Urteil (Az. 21 K 450/15) fiel in einem seit Jahren andauernden Streit zwischen dem Internet-Konzern und der Bundesnetzagentur. Die Regulierungsbehörde forderte Google bereits seit 2012 per Bescheid zur Anmeldung nach dem Telekommunikationsgesetz auf und droht mit einem Zwangsgeld. Google klagte dagegen.

Quelle: Gericht: Google muss GMail als Telekommunikations-Dienst anmelden | heise online

27. November 2015 / by / in , , , ,

Preisangebote, wenn nichts anderes angegeben, in Euro, vorbehaltlich der Verfügbarkeit und zuzüglich der Gesetzlich vorgeschriebenen Mehrwertsteuer, Zwischenverkauf vorbehalten, unsere Rabatte, Sonderpreise und / oder Nettopreise gelten nur für Geschäftskunden, die als Unternehmer im Sinne des BGB (§14, Abs. 1) tätig sind. Es gelten bei Beauftragung / Bestellung ausschließlich unsere AGB : Allgemeinen Liefer- und Geschäftsbedingungen.




Erfahrungen & Bewertungen zu Business View Photo Ag anzeigen - von