WordPress Hilfen & Anleitungen

Um die Webseite für 2,99€/Monat betreiben zu können, bedarf es einem günstigen und gleichzeitig leistungsfähigen Anbieters, der auch mal Telefonisch helfen kann. Hier scheiden in der Regel die großen Anbieter aus. Alfahosting hat sich bei uns bewährt. Auf der Webseite können Sie sofort auch Prüfen, ob Ihr Wunschname noch frei ist. Wir empfehlen hier Paket „Tarif Multi L“ mit unbegrenzter Traffic für Ihre Webseite, vorinstalliertes Webseitenprogramm, 24/7-E-Mail-Support.

Brauchen Sie Unterstützung? Kontaktieren Sie uns doch einfach!

WordPress Installation for Dummies

WordPress hat zu dem vorgefertigen Baukasten, zusätzliche Module, sogenannte Plugins, die einfach zu Installieren sind. Zu beachten sind jedoch einige Feinheiten, für die spätere Nutzung.

Für Alfahosting gilt: Installieren Sie im Reiter Software, wählen Sie nun Blog aus und installieren WordPress. Im Folgenden installieren Sie direkt in das Hauptverzeichnis und Sie erstellen eine neue Datenbank. Als Domain wählen Sie Ihre vorher registrierte Domain aus, die Sicherheitseinstellungen vorerst nicht ändern.

Notieren Sie sich die Logindaten, über www.example.com/wp-admin, sollten Sie sich einloggen können.

Richten Sie einen FTP-Zugang ein! Hier empfehlen wir Ihnen als FTP Programm FileZilla Client, dieser kann während der Installation auf Deutsch umgestellt werden. Gratis Download FileZilla & Deutsche Anleitung (PDF).

Jetzt wird es ein wenig technisch – dieser Schritt kann übersprungen werden, erschwert aber in der Zukunft die Arbeit – das bedeutet, beißen Sie sich durch!

Kopieren Sie die Datei wp-config.php auf Ihre Festplatte und öffnen diese mit einem Editor, auf keinen Fall mit Microsoft Word oder einem ähnlichen Programm! Und erstellen Sie immer ein Backup, indem Sie die Datei zusätzlich in ein Backup Verzeichniss kopieren! Fast ganz unten am Ende der Datei finden Sie

define('WP_DEBUG', false);
/* That's all, stop editing! Happy blogging. */

und erweitern, in der Mitte um eine zusätzliche Zeile

define('WP_DEBUG', false);
/** Revisionen Artikel, Seiten Löschen und Begrenzen
define('WP_POST_REVISIONS', 3 );                                   // alternativ define('WP_POST_REVISIONS', false );
define( 'EMPTY_TRASH_DAYS', 30 );                               // 30 days
define( 'IMAGE_EDIT_OVERWRITE', true );
define( 'WPLANG', 'de_DE' );
define( 'WP_CONTENT_URL', 'https://example.com/wp-content' );
/* That's all, stop editing! Happy blogging. */

 

Unter Design → Themes können Sie sich erstmal eine Grundoptik aussuchen.

Jetzt können Sie in der angegebenen Reihenfolge die Plugins installieren

Mehrsprachige Webseiten ⇒ MultilingualPress (NUR WENN ES WIRKLICH GEBRAUCHT WIRD)

Cookie Informationen ⇒ EU Cookie Law

Suchmaschinenoptimierung ⇒ Google XML Sitemaps (Kann entfallen falls Sie von JetPack die XML Sitemap erstellen lassen)

Einstellung verschiedener WP Komponenten, u.a. Verteilung von Nachrichten auf Sozialen Netzwerken ⇒ Jetpack (MUST HAVE)

Diskussions Systems, einfacher zu Bedienen als das interne von WP ⇒ Disqus Comment System

Wenn Sie einen Bereich für Kundenlogin oder Mitarbeiter benötigen, sogenanntes Intranet ⇒ User Access Manager

 

Erstellen Sie als erstes Ihre Seiten für Impressum, Disclaimer, AGB, Kontakt, Online Dispute Resolution und geben dann die jeweiligen Texte für Startseite, Produkte ein. Beachten Sie Beiträge sind aktuelle Kommentare und werden auf Wunsch auch automatisch über Jetpack auf Ihren Social Media Seiten verteilt. Sie haben keine Ideen für Beiträge?

  • Beschreiben Sie die Arbeit, die Sie am häufigsten für Ihre Kunden tun.
  • Beschreiben Sie drei jüngste Leistungen, die Sie durchgeführt haben.
  • Welchen Rat würden Sie Kunden geben, die nach einem Profi wie Ihnen suchen?
  • Wenn Sie ein Kunde wären, welche Geheimnisse würden Sie über Ihr Unternehmen wissen wollen? Gibt es ein Geheimnis?
  • Welche Fragen muss ein Kunde stellen bevor er einen guten Profi engagiert?
  • Welche wichtigen Informationen sollten Kunden im Kopf haben, bevor sie einen guten Profi engagieren?
  • Was mögen Sie an Ihrem Job am liebsten?
  • Was sind die am meisten gestellten Fragen? Was sind die Antworten?
  • Haben Sie eine Geschichte über Ihre Arbeit, die Sie erzählen möchten?
  • Was sollten Kunden über Ihren Beruf wissen?
  • Warum haben Sie sich für diesen Beruf entschieden?
  • Erzählen Sie uns von einem Job den Sie vor kurzem gemacht haben und auf den Sie stolz sind.
  • Machen Sie regelmäßige Schulungen um in Ihrem Beruf auf dem Laufenden zu bleiben?
  • Was sind die neuesten Änderungen an Ihrem Bereich? Wird es bald oder in ein paar Jahren einige spannende Veränderungen geben, die sich auf Ihr Unternehmen auswirken werden?
  • Beschreiben Sie Ihr letztes Projekt. Was war es? Wieviel hat es gekostet? Wie lange hat es gedauert?
  • Wenn Sie für Ihre Dienstleistungen ein komplexes System von Preisen haben, geben Sie hier die Details an.
  • Wenn Sie einem Freund raten würden den gleichen Beruf wie Sie zu wählen, war würden Sie sagen?
  • Was ist Ihre beste Qualität?
  • Was muss in Ihrem Haus verbessert werden?

Nachdem alles installiert ist, die Webseite in den Social Media Kanälen eingetragen ist, sollte nach ca. 14 Tagen Ihr erster Webseitentest durchführt werden…

DropIns – WordPress helferlein

DropIns sind normale PHP – Dateien die automatisch Aufgerufen werden, wenn WordPress einen gewissen Fehler Status hat. Die Dateien werden im Verzeichnis wp-content einfach Kopiert, und sollten im DashBoard unter Plugins ⇒ DropIns auftauchen.

 

Datei Name Zweck Sinn Aktiviert bei Installationsart (WordPress) Bemerkungen
maintenance.php Eigene Wartungsmodus-Nachricht Wartungsmodus, Update OK - YES Single installation
OK - YES Multisite installation
Weiterführende Informationen
advanced-cache.php Erweiterter bzw. Alternativer Cache Konstante WP_CACHE ist TRUE OK - YES Single installation
OK - YES Multisite installation
Weiterführende Informationen (Quellcode)
db-error.php Eigene Datenbank Fehler Meldung DB Error OK - YES Single installation
OK - YES Multisite installation
object-cache.php External Object Cache Always / Immer OK - YES Single installation
OK - YES Multisite installation
sunrise.php Bevor die WP Multisite Installations geladen wird Konstante SUNRISE muss gesetzt sein KO - NO Single installation
OK - YES Multisite installation
blog-deleted.php Eigene Mitteilung, wenn ein Blog gelöscht wird Wenn ein Blog gelöscht wird KO - NO Single installation
OK - YES Multisite installation
blog-inactive.php Eigene Mitteilung, wenn ein Blog inaktiv gesetzt Wenn ein Blog inaktiv wird KO - NO Single installation
OK - YES Multisite installation
blog-suspended.php Eigene Meldung, wenn ein Blog eingestellt wird Wenn ein Blog als Archiv oder als Spam markiert wird KO - NO Single installation
OK - YES Multisite installation

Irgendetwas Funktioniert nicht? Bilder werden falsch dargestellt, Texte zerhackt…

Löschen Sie den Brwosercache

Der Browser-Cache ist eine Art Zwischenspeicher für Internetseiten. Besucht man eine Internetseite, werden Teile der Website (z.B. Bilder, CSS- oder JavaScript-Dateien) auf der Festplatte des Benutzers gespeichert. Surft man später erneut auf die gleiche Website, müssen nicht mehr alle Teile der Homepage erneut heruntergeladen werden. Stattdessen kann der Browser auf die Datei im Cache zurückgreifen und die Seite schneller anzeigen, wenn jedoch etwas auf der Seite geändert wurde, kann sein das noch der „alte“ Inhalt / Content angezeigt wird.

Sie werden jeweils zu den Hersteller Seiten weitergeleitet

Google Chrome

Google Chrome auf Andoid

Firefox

Windows Internet Explorer

Opera

Safari auf iPhone, iPad, iPod

Safari auf Mac

Error 404 – Not found

Seiten, Artikel sind auf einmal verschwunden

Erstmal Ruhe bewahren, mit unserer Checkliste sollte es funktionieren, nach jedem Punkt einmal Ihre fehlende Seite prüfen, und danach aufhören sobald es wieder funktioniert.

  1. Datenbank Backup, mittels WordPress PlugIn
  2. Verzeichnisse und Dateien per FTP-Upload (Programm FileZilla Anleitung in deutsch, bei uns im Download ⇒ Software & Tools ⇒ FileZilla)  in ein leeres Verzeichnis sichern
  3. Permalinks neu Generieren :: Dashboard ⇒ Einstellungen ⇒ Permalinks, einmal eine andere Einstellung nehmen ⇒ Einstellungen übernehmen, und dann wieder die ursprüngliche Einstellung
  4. Plugins deaktivieren :: Dashboard ⇒ Plugins ⇒ Installierte Plugins, unterhalb vom Auswahlfenster „Aktion wählen” die Checkbox auswählen, dann die Aktion alle deaktivieren wählen
  5. WordPress erneut installieren [1] :: Dashboard ⇒ Dashboard ⇒ Aktualisierungen aufrufen, die Versionsnummer von WordPress Notieren und <Erneut Instalieren> anklicken, oder aktuelle Version Update / Installieren
  6. maintenance.php Löschen :: Server ⇒ wp-content ⇒ maintenance.php
  7. mu-plugins Löschen :: Server ⇒ wp-content ⇒ mu-plugins
  8. Verzeichnis Kontrolle :: In folgenden Verzeichnissen darf bzw. sollte keine .htpasswd und keine .htaccess vorhanden sein, diese Löschen:
    • wp-content
    • wp-content / uploads
    • wp-admin
    • wp-includes
  9. WordPress erneut installieren [2] :: Die gleiche, Version, wir auf vorgenanntem Punk, aus dem Internet downloaden, entpacken und nur die Verzeichnisse wp-admin, wp-content, wp-includes auf den Server mittels FTP hochladen
  10. Plugins aktivieren :: Dashboard ⇒ Plugins ⇒ Installierte Plugins, unterhalb vom Auswahlfenster „Aktion wählen” die Checkbox auswählen, dann die Aktion alle aktivieren wählen
  11. Virencheck Startseite :: Die Startseite, Ihrer Webseite lokal speichern (rechte Maustaste ⇒ Speichern unter) und diese bei https://www.virustotal.com/ hochladen und Checken lassen
  12. Virencheck Domain :: Bei https://www.virustotal.com/ die Domain, als Adresse (URL) eingeben und Checken lassen
  13. Die .htacces – Datei (Punkt am Anfang ist wichtig), mit folgendem Quellcode Download TXT-File ersetzen: (Backup nicht vergessen)
    # BEGIN WordPress
    RewriteEngine On
    RewriteBase /
    RewriteRule ^index\.php$ - [L]
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
    RewriteRule . /index.php [L]
    # END WordPress
  14. Standard Themes einstellen :: Dashboard ⇒ Design ⇒ Themes ein Default Themes aktiviren, Testen und ggf. wieder zurückstellen
  15. Andere Verzeichnisse löschen :: Haben Sie mehr als die Original WordPress Verzeichnisse auf Ihrem Server? wp-admin, wp-content, wp-includes, alle anderen löschen
  16. Datenbank Backup mit phpMyAdmin :: Wird meist von Ihrem Hoster angeboten
  17. Neu Installation, vorher alles vorhandene Löschen, mit vorhandener Datenbank
    • Alle Verzeichnisse auf dem Server löschen
    • Original WordPress aufspielen
    • wp-config.php aus dem Backup einspielen
    • Domain aufrufen und einen Blogeintrag testen, wenn dieses nicht Möglich ist, lohnen die nächsten Unterpunkte nicht! Der Blogeintrag sollte nur vorhanden sein, ohne Bilder, falsche Optik ist egal.
    • Die Verzeichniss wp-content/upload/20* und vorerst nur diese mit Jahreszahl per FTP Übertragen
    • Themes wie Original neu Installieren
    • Plugins neu Installieren

Wir hoffen weitergeholfen zu haben und würden uns über einen Kommentar freuen, wie es bei Ihnen funktioniert hat, bzw. woran es gelegen hat.

Error 500 – Internal server error

Error 500 – Viele Ursachen, meist einfache Fehler

Was haben Sie zuletzt gemacht, Plugin Update, WordPress Update, oder passiert es einfach so?

Plugin Update

Wissen Sie noch ungefähr welche?

Gehen Sie auf Ihrer Webserver per FTP – Programm :: wp-content ⇒ plugins und Bennen die Plugins welche Installiert wurden einfach um z.B. pluginname-check, nach jedem umbennen Checken Sie Ihren Server ob er wieder läuft.

Dateien mit Fehlern

In einigen Dateien schleichen sich schon mal Fehler ein, diese einfach sichern, löschen und testen:

.htacces Löschen – Checken Sie Ihren Server ob er wieder läuft

Cache Systeme abschalten

Denken Sie nicht nur an den Cache von WordPress, falls Sie ein Plugin hierzu installiert haben, viele Hoster nutzen seit PHP 5.3 auch PHP Boost (PHP Boost aktiviert einen Code Cache. Mit diesem werden Ihre PHP-Scripte bis zu 100% schneller ausgeführt. Bei aktiviertem PHP Boost wird PHP im FastCGI-Modus ausgeführt.). PHP Boost wird meist beim Hosting Login ⇒ Service/Verwaltung ⇒ PHP-Version eingestellt.

Notfall Wiederherstellung

  1. Datenbank Backup, mittels WordPress PlugIn
  2. Verzeichnisse und Dateien per FTP-Upload (Programm FileZilla Anleitung in deutsch, bei uns im Download ⇒ Software & Tools ⇒ FileZilla)  in ein leeres Verzeichnis sichern
  3. Permalinks neu Generieren :: Dashboard ⇒ Einstellungen ⇒ Permalinks, einmal eine andere Einstellung nehmen ⇒ Einstellungen übernehmen, und dann wieder die ursprüngliche Einstellung
  4. Plugins deaktivieren :: Dashboard ⇒ Plugins ⇒ Installierte Plugins, unterhalb vom Auswahlfenster „Aktion wählen” die Checkbox auswählen, dann die Aktion alle deaktivieren wählen
  5. WordPress erneut installieren [1] :: Dashboard ⇒ Dashboard ⇒ Aktualisierungen aufrufen, die Versionsnummer von WordPress Notieren und <Erneut Instalieren> anklicken, oder aktuelle Version Update / Installieren
  6. maintenance.php Löschen :: Server ⇒ wp-content ⇒ maintenance.php
  7. mu-plugins Löschen :: Server ⇒ wp-content ⇒ mu-plugins
  8. Verzeichnis Kontrolle :: In folgenden Verzeichnissen darf bzw. sollte keine .htpasswd und keine .htaccess vorhanden sein, diese Löschen:
    • wp-content
    • wp-content / uploads
    • wp-admin
    • wp-includes
  9. WordPress erneut installieren [2] :: Die gleiche, Version, wir auf vorgenanntem Punk, aus dem Internet downloaden, entpacken und nur die Verzeichnisse wp-admin, wp-content, wp-includes auf den Server mittels FTP hochladen
  10. Plugins aktivieren :: Dashboard ⇒ Plugins ⇒ Installierte Plugins, unterhalb vom Auswahlfenster „Aktion wählen” die Checkbox auswählen, dann die Aktion alle aktivieren wählen
  11. Virencheck Startseite :: Die Startseite, Ihrer Webseite lokal speichern (rechte Maustaste ⇒ Speichern unter) und diese bei www.virustotal.com hochladen und Checken lassen
  12. Virencheck Domain :: Bei www.virustotal.com die Domain, als Adresse (URL) eingeben und Checken lassen
  13. Die .htacces – Datei (Punkt am Anfang ist wichtig), mit folgendem Quellcode Download TXT-File ersetzen: (Backup nicht vergessen)
    # BEGIN WordPress
    RewriteEngine On
    RewriteBase /
    RewriteRule ^index\.php$ - [L]
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
    RewriteRule . /index.php [L]
    # END WordPress
  14. Standard Themes einstellen :: Dashboard ⇒ Design ⇒ Themes ein Default Themes aktiviren, Testen und ggf. wieder zurückstellen
  15. Andere Verzeichnisse löschen :: Haben Sie mehr als die Original WordPress Verzeichnisse auf Ihrem Server? wp-admin, wp-content, wp-includes, alle anderen löschen
  16. Datenbank Backup mit phpMyAdmin :: Wird meist von Ihrem Hoster angeboten
  17. Neu Installation, vorher alles vorhandene Löschen, mit vorhandener Datenbank
    • Alle Verzeichnisse auf dem Server löschen
    • Original WordPress aufspielen
    • wp-config.php aus dem Backup einspielen
    • Domain aufrufen und einen Blogeintrag testen, wenn dieses nicht Möglich ist, lohnen die nächsten Unterpunkte nicht! Der Blogeintrag sollte nur vorhanden sein, ohne Bilder, falsche Optik ist egal.
    • Die Verzeichniss wp-content/upload/20* und vorerst nur diese mit Jahreszahl per FTP Übertragen
    • Themes wie Original neu Installieren
    • Plugins neu Installieren

Helfen Sie uns und anderen

Haben Sie den Internal Server Error mit unserer Hilfe beheben können? Oder ging etwas schief? Haben Sie noch eine Alternative Lösung für diesen Fehler? Berichten Sie uns in den Kommentaren. Eventuell wird mit dem Kommentar auch anderen Menschen / Usern geholfen, die ähnliche Probleme haben.

Jetpack selbst erweitern, mit ein paar Klicks

WordPress Dashboard ⇒ Einstellungen ⇒ Teilen ⇒ Neuen Dienst hinzufügen, dann sollte sich folgendes Fenster auftun.

Jetpack Teilen zusätzlicher Service

Folgende Services können wie folgt eingebunden werden:

 

Sharing Jetpack (WordPress) Einstellungen

Service-Name Sharing URL [1] Icon-URL Bemerkungen AddThis Automatisch
WhatsApp https://business-view.photo/include/whatsapp.php?title=%post_title%&URL=%post_url% Nichts ändern, einfach ausprobieren, mit dem Tablet, Smartphone o.ä.



Bookmarks https://www.google.com/bookmarks/mark?op=add&bkmk=%post_url%&title=%post_title%&annotation=%post_tags% Google Bookmark



feedly http://www.feedly.com/home#subscription/feed/http://example.com/feed/ Nur example.com muss mit Ihrer URL getauscht werden



Rebloggen https://business-view.photo/include/addwordpress.php?URL=%post_url% Nichts ändern, einfach ausprobieren, mit dem Tablet, Smartphone o.ä.



embedarticles http://embedarticles.com/embed?url=%post_url%



Xing https://www.xing.com/spi/shares/new?url=%post_url%



evernote https://www.evernote.com/clip.action?url=%post_url%&title=%post_title%



Flattr https://flattr.com/submit/auto?user_id=?????&url=%post_url%&category=text&title=%post_title%&language=de_DE &tags=%post_tags%&description=%post_excerpt% user_id – Ihre UserID




[1] Einfach mit der rechten Maustaste Bild-URL kopieren, anklicken

Sie haben noch einen Service, den wir hier vergessen haben, dann teilen Sie uns den bitte unten im Diskussionsforum mit.

Wenn das WordPress Update nicht funktioniert

WordPress Plugin Update bleibt hängen

Aus Sicherheitsgründen, sollte die WordPress Installation immer auf dem neusten Stand gebracht werden.

WordPress Update Prozess

Beim Update, werden die entsprechenden Programmpakete automatisch heruntergeladen und installiert.

Während des Update Prozesses wird folgende Meldung standardmäßig angezeigt:

Wartungsmodus:
Für kurze Zeit ist diese Webseite nicht verfügbar, es werden regelmäßige Wartungsarbeiten durchzuführen. Besuche diese Webseite später nochmal...

Was ist, wenn der Update Prozess nicht automatisch beendet wird?

Schritt 1: Mit einem FTP-Programm (z.B. FileZilla) mit den Webserver verbinden (Anleitung PDF, bei uns im Download Bereich)
Schritt 2: In das Hauptverzeichnis / Rootverzeichnis / Stammverzeichnis der WordPress wechseln
Schritt 3: Dort die Datei .maintenance (Enthält nur einen Zeitstempel, wann das Update gestartet wurde)
Schritt 4: Homepage wieder aufrufen, diese sollte wieder Funktionieren
Schritt 5: Update erneut versuchen

mu-plugins

Dateien die immer geladen werden

Der Webdesiger, möchte genannt werden, eine Wichtige Meldung soll immer angezeigt werden, dafür sind die mu-plugins zuständig. Was ist zu beachten?

  1. die Dateien müssen als PHP geschreiben sein
  2. ohne <HTML> Kopfdaten, wie HEAD, BODY etc.
  3. im Verzeichnis wp-content, ein Unterverzeichnis anlegen mu-plugins, dort gehören die Dateien hin

Beispieldatei  \wp-content\mu-plugin\programmers.php

Im Footer wird ein Text mit Link zum Webdesigner erstellt. Beispiel siehe unter www.partyservice-marienhaus.de

add_action ( string $tag, callback $function_to_add, int $priority = 10, int $accepted_args = 1 )
<?
if ($_SERVER['HTTP_HOST']=='www.business-view.photo'){header("Status: 301 Moved Permanently");header("Location: http://business-view.photo$_SERVER[PHP_SELF]");};
// zur sicherheit, falls der falsche Host aufgerufen wird

function displayProgrammers() {
echo '<br clear="all"/><p align="center" style="clear:left; margin-top:1em; background:#efefef; padding:10px;"><a href="https://business-view.photo/erstellung-der-eigenen-299emonat-webseite/" style=" font-size:10px; font-weight: bold; color: #0000ff;" title="Wieder eine Webseite von Business View Photo Ag - Wir erstellen auch Ihre Webseite">Webdesign & Idee by Business View Photo Ag</a></p><br clear="all"/>';
// vorgenannte Meldung wird im Footer angezeigt

// echo '<br clear="all"/><p align="center" style="position:fixed; bottom:0px; width:100%; margin-top:1em; background:#efefef; padding:10px;"><a href="https://business-view.photo/erstellung-der-eigenen-299emonat-webseite/" style=" font-size:10px; font-weight: bold; color: #0000ff;" title="Wieder eine Webseite von Business View Photo Ag - Wir erstellen auch Ihre Webseite">Webdesign & Idee by Business View Photo Ag</a></p><br clear="all"/>';
// vorgenannte Meldung wird kontinuierlich FIX im Footer angezeigt

}
add_action('wp_footer', 'displayProgrammers');  // bedeutet nur, das die Funktion im Footer angezeigt wird
?>

Umzug einer kompletten WordPress Seite auf eine neue Domain, Hoster, Unterverzeichnis oder ähnlichem.

Wer im Internet nach Umzug WordPress Domain sucht, wird erschlagen von den vielen Möglichkeiten.

Meine Empfehlung lautet wie folgt:

  1. Installation des Plugin „Duplicator“ (LifeInTheGrid)
  2. Komplette Kopie des WordPress Verzeichnisses (Domain) per FTP-Client auf die lokale Festplatte, oder in eine Online Festplatte
  3. Den Duplicator aufrufen – und Punkt für Punkt abarbeiten
    1. Sollten zu große Dateien vorhanden sein, oder das Backup zu groß sein, oder die Erstellung des Backups anhand des Timeouts abbrechen, können folgende Verzeichnisse gelöscht werden:
      1. wp-content/uploads
  4. Beim Internethoster eine neue MySQL Datenbank anlegen (LEERE DATENBANK)
  5. Die beiden Erstellten Files, vom Duplicator (installer.php und Backup) auf die neue Domain/Verzeichnis kopieren.
  6. Mit www.example.com/installer die Installationsrotine aufrufen, der Rest sollte automatisch erfolgen. Sollten aus dem wp-content Verzeichnis von Ihnen Daten gelöscht worden sein, können diese jetzt wieder eingespielt werden.

TIPP: Unser Hostingtipp für WordPress installationen ist Alfahosting

DropIns – maintenance.php

Eigene Wartungsmodus-Nachricht

Um eine eigene Wartungsmodus Nachricht anzuzeigen, braucht nur eine Datei mit dem Namen „maintenance.php”, in dem Verzeichniss „wp-content” erstellt werden.

Beispiel maintenance.php

<?php
$MeineWebadresse='http://example.com';                              //  ohne slash "/" am ende
$MeinFacebook='https://www.facebook.com/'; // wenn nicht vorhanden, zeile löschen
$MeinGooglePlus='https://plus.google.com/'; // wenn nicht vorhanden, zeile löschen
$MeinTwitter='https://twitter.com/'; // wenn nicht vorhanden, zeile löschen

/* Ab hier braucht in der Regel nichts mehr eingetragen werden, und sollte trotzdem funktionieren */

$filename = $MeineWebadresse.'/.maintenance';
if (!file_exists($filename)){
header("Status: 301 Moved Permanently");
header("Location: $MeineWebadresse");
}
else {
$difftime=300+(date(filemtime($filename) - time()));
};
?>

<!DOCTYPE HTML>
<html>
<head>
<title lang="de">Wartungsmodus</title>
<title lang="fr">mode Maintenance</title>
<title lang="en">maintenance Mode</title>

<meta http-equiv="refresh" content="10">

<script type="text/javascript">
var counter = <? echo $difftime; ?>;
function countdown() {
if (--counter > 0) {
document.getElementById("countdown").innerHTML = counter;
window.setTimeout(countdown, 1000);
} else {
document.getElementById("countdown").innerHTML = "<br>Versuchen Sie es bitte sp&auml;ter nochmals.<br>Please try again later.<br>Merci de renouveler votre recherche ult&eacute;rieurement.<br>Grazie di voler provare pi&uacute; tardi.<br>Gracias por realizar su b&uacute;squeda ulteriormente.<br>Gelieve het later nogmaals te proberen.";
}
}
function startCountdown() {
document.getElementById("countdown").innerHTML = counter;
window.setTimeout(countdown, 1000);
}
</script>
</head>
<body onload="startCountdown();" background="https://business-view.photo/graphics/hintergrund.jpg">

<?php
echo '<h2 align="right">Update Start at '.date ('F d Y H:i:s', filemtime($filename)).'</h2>';
?>
<h1>circa/approximately/environ <i id="countdown">??</i></h1>
<h4 lang="de"><img src="https://business-view.photo/graphics/de.gif" width="30" height="18" border="0"> Website nicht verf&uuml;gbar</h4>
Die Webseite ist momentan wegen Wartung au&szlig;er Betrieb.

<br><h4 lang="fr"><img src="https://business-view.photo/graphics/fr.gif" width="30" height="18" border="0"> Site en cours de maintenance</h4>
Le site est momentan&eacute;ment indisponible pour raison de maintenance.

<br><h4 lang="it"><img src="https://business-view.photo/graphics/it.gif" width="30" height="18" border="0"> Sito web non disponibile</h4>
Il sito &eacute; momentaneamente non disponibile per manutenzione.

<br><h4 lang="en"><img src="https://business-view.photo/graphics/uk-us.gif" width="30" height="18" border="0"> Website unavailable</h4>
The website is temporarily unavailable due to maintenance.

<br><h4 lang="es"><img src="https://business-view.photo/graphics/es.gif" width="30" height="18" border="0"> Sitio Web no disponible</h4>
La p&aacute;gina est&aacute; moment&aacute;neamente indisponible por motivos de reconstrucci&oacute;n.

<br><h4 lang="nl"><img src="https://business-view.photo/graphics/nl.gif" width="30" height="18" border="0"> Website niet beschikbaar</h4>
De website is momenteel niet beschikbaar wegens technische redenen.

<br><br><br><br> 

<?

echo'<a href="'.$MeineWebadresse.'" target="_top"><img src="https://business-view.photo/graphics/icon_photo.png" alt="Reload" border="0" width="35" height="35"></a>&nbsp;&nbsp;';
if ($MeinGooglePlus)echo'<a href="'.$MeinGooglePlus.'"><img src="https://business-view.photo/graphics/google+.png" alt="Google+" border="0" width="35" height="35"></a>&nbsp;&nbsp;';
if ($MeinTwitter)echo'<a href="'.$MeinTwitter.'"><img src="https://business-view.photo/graphics/twitter.png" alt="twitter" border="0" width="35" height="35"></a>&nbsp;&nbsp;';
if ($MeinFacebook)echo'<a href="'.$MeinFacebook.'"><img src="https://business-view.photo/graphics/facebook.png" alt="facebook" border="0" width="35" height="35"></a>&nbsp;&nbsp;';

?>

<!-- Evtentuelles Script für Besucherzähler, oder Analytiks -->

</body>
</html>

 

WordPress auf https, SSL-Verschlüsselung umstellen

Brauchen Sie Unterstützung? Kontaktieren Sie uns doch einfach!

Wir haben unsere Webseite auf https umgestellt, so ist der Datenschutz garantiert. Zumal Google (HTTPS as a ranking signal) SSL Verschlüsselte Seiten besser Rang’t, siehe auch SEO – Suchmaschinen Optimierung.  Die Umstellung erfolgt auf eigene Gefahr. Zur Umstellung ist technisches Wissen notwendig. Eine Haftung unsererseits, für eine fehlerhafte Umstellung und deren Folgen besteht selbstverständlich nicht.

Machen Sie nach Punkt den Sie abgearbeitet haben, einen kleinen Check Ihrer Startseite und Ihrer Blogseite!

Voraussetzungen

Zunächst benötigen Sie ein sogenanntes SSL-Zertifikat. Dies eine Art Bestätigung Ihrer Identität und die Voraussetzung für die Verschlüsselung Ihrer Webseite. Hier ist das Angebot enorm groß und es lohnt der Vergleich (Let’s Encrypt Gratis SSL Zertifikat). Da die Integration von Eigen- bzw. Fremdzertifikaten bei jedem Hoster unterschiedlich erfolgt, bitten wir Sie, sich bei Bedarf direkt an dessen Support zu wenden.

Datensicherung

Im Laufe der Umstellung müssen auch Einträge in der Datenbank vorgenommen werden. Demzufolge ist eine Sicherung der Datenbank unabdingbar. Hierzu gibt es einerseits gängige WordPress-Plugins, und Checken auch ob bei Ihrem Tool ein Restore (Wiederherstellung) vorhanden ist. Oftmals bieten auch die Hoster Ihrer Webseite eine komfortable Möglchkeit, die Datenbank zu bearbeiten und zu sichern.

Prüfen Sie bevor Sie weitermachen, ob Ihr SLL Zertifikat funktioniert, rufen Sie Ihre Domain mit https://exampel.com/ auf!

Nun zur Umstellung auf SLL / https!

Die nachfolgenden Schritte sorgen für einen (kurzen) Ausfall (unter 2 Minuten) Ihrer Webseite. Ändern Sie bei WordPress unter Einstellungen ⇒ Allgemein ⇒ WordPress-Adresse (URL) & Website-Adresse (URL)  jeweils das Protokoll von http:// auf https://

Änderung aller URLs

wp-config.php :: Eigentlich sollte Ihre Webseite nun schon wieder erreichbar sein, da WordPress weitgehend alle URLs anpasst. Je nach Server- oder Theme-Konstellation muss man manchmal etwas  nachhelfen: Gehen Sie dann bitte wie folgt vor: Öffnen Sie die wp-config.php Datei und fügen Sie nachfolgenden Eintrag (falls nicht vorhanden) ein. Sollte der Eintrag bereits vorhanden sein, prüfen Sie bitte, ob das Protokoll https:// anstatt http:// aufgeführt ist:

define( 'WP_CONTENT_URL', 'https://example.com/wp-content' );

.htaccess :: Schauen Sie sich die aktuelle .htaccess – Datei, welche auf dem Server direkt im ROOT Verzeichnis liegt an, ob dort noch etwas mit dem alten Protokoll http:// steht, ansonsten so belassen. Bei uns im Download, finden Sie eine Anleitung für FileZilla FTP [Download ⇒ Software & Tools ⇒ FileZilla]

.php, .htm, *.csv, *.xml :: Haben Sie noch selbstprogrammierte Webseiten, am einfachsten Ihr komplettes Verzeichnis, welches Sie lokal haben mit Notepad++ durchsuchen und einfach den String austauschen, zum Beispiel http://example.com/ ⇒ https://example.com/, falls noch die Unterdomain www in betrieb ist, auch diese austauschen  http://www.example.com/ ⇒ https://example.com/

WordPress – Datenbank :: Es gibt ein super Tool (DATABASE SEARCH AND REPLACE SCRIPT IN PHP) von interconnect/it, Download unter, mit diesem arbeiten wir auch. Bitte entfernen Sie das Programm nach der Umstellung aus Sicherheitsgründen umgehend von Ihrem Server!

Menü & Widgeds :: Haben Sie eventuell Manuelle Links eingepflegt? Kontrolle ist besser!

.htaccess (Teil 2) :: Optional – Umleitung in der .htaccess-Datei festlegen :: Damit alle (externen) Links sicher funktionieren, sollten Sie in der htaccess-Datei eine Weiterleitung einfügen. Diese bewirkt, dass ein ungesicherter Seitenaufruf automatisch zu einem gesicherten Seitenaufruf umgewandelt wird.

RewriteEngine On
RewriteCond %{HTTPS} !=on
RewriteRule ^ https://%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI} [L,R=301]

 

Prüfen Sie alle Seiten

Prüfen Sie nun alle Seiten Ihrer Webseite. Wenn Sie von Ihrem Browsers „Unsichere Verbindung” angezeigt bekommen, bedeutet dies, dass irgendwo noch „unsichere Inhalte” geladen werden, meist handelt es sich um Scripte, Stylesheet (CSS), Bilder oder IFrame Inhalte.

sicherheitshinweis

So finden Sie heraus, wo die „Übeltäter“

Beispiel Google´s Browser Chrome:

  • Klicken Sie die rechte Maustaste und wählen Sie Element untersuchen
  • Wählen Sie unten den Tab Console aus
  • Dort finden Sie die Information, welche Datei diesen Fehler auslöst: The page at … was loaded over HTTPS but displayed insecure content from …
  • This should also be loaded over HTTPS
  • Ändern Sie den Aufruf dieser Datei auf https und der Fehler sollte behoben sein.

Sie benötigen Unterstützung oder möchten uns mit der https-Umstellung beauftragen?

Wir haben bereits einige Webseiten erfolgreich auf https (SSL) umgestellt und machen Ihnen gerne ein faires und günstiges Angebot. Eine einfache und kostenlose Unterstützung erhalten Sie über unser Diskusionsforum.

 
 

 
 

Virus, Malware – WordPress

Virus Found, erste Schritte

  1. Passwörter ändern, und zwar alle (FTP-Passwort, WP-Admin-PW, DB-PW)
  2. WordPress auf Maintenance Mode (Wartungsmodus) schalten (per Plugin)
  3. WP-AntiVir-Plugin installieren und Testen
  4. Datenbank Backup, mittels WordPress PlugIn
  5. Verzeichnisse und Dateien per FTP-Upload (Programm FileZilla Anleitung in deutsch, bei uns im Download ⇒ Software & Tools ⇒ FileZilla) in ein leeres Verzeichnis sichern
  6. Plugins deinstallieren :: Dashboard ⇒ Plugins ⇒ Installierte Plugins, unterhalb vom Auswahlfenster „Aktion wählen” die Checkbox auswählen, dann die Aktion alle deinstallieren wählen
  7. Andere Verzeichnisse löschen :: Haben Sie mehr als die Original WordPress Verzeichnisse auf Ihrem Server? wp-admin, wp-content, wp-includes, alle anderen löschen
  8. Neu Installation, vorher alles vorhandene Löschen, mit vorhandener Datenbank
    • Alle Verzeichnisse auf dem Server löschen
    • Original WordPress aufspielen
    • wp-config.php aus dem Backup einspielen
    • Domain aufrufen und einen Blogeintrag testen, wenn dieses nicht Möglich ist, lohnen die nächsten Unterpunkte nicht! Der Blogeintrag sollte nur vorhanden sein, ohne Bilder, falsche Optik ist egal.
    • Die Verzeichniss wp-content/upload/20* und vorerst nur diese mit Jahreszahl per FTP Übertragen
    • Themes wie Original neu Installieren
    • Plugins neu Installieren

 

Wir hoffen weitergeholfen zu haben und würden uns über einen Kommentar freuen, wie es bei Ihnen funktioniert hat, bzw. woran es gelegen hat.

Die Standard .htaccess Datei con WordPress sieht wie folgt aus: Download – htaccess

##BEGIN WordPress
<IfModule mod_rewrite.c>
RewriteEngine On
RewriteBase /
RewriteRule ^index\.php$ - [L]
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule . /index.php [L]
</IfModule>
## END WordPress

Die kann um folgende nützliche Module erweitert werden:

## BEGIN aus *.example.com mache example.com

RewriteEngine On
RewriteBase /
RewriteCond %{HTTP_HOST} !^example\.de$
RewriteRule ^(.*)$ http://example.com/$1 [R=301,L]

## END aus *.example.com mache example.com

## Caching verbessern
<FilesMatch "\.(ico|jpg|jpeg|png|gif|js|css|swf|svg|eot)$">
ExpiresActive on
ExpiresDefault "access plus 28 days"
Header unset ETag
FileETag None
</FilesMatch>

## BEGIN settings
# set the default language
DefaultLanguage de-DE

# set the server timezone
SetEnv TZ Europe/Berlin

# set the server administrator email
SetEnv SERVER_ADMIN webmaster@example.com
## END settings

## BEGIN WordPress

RewriteEngine On
RewriteBase /
RewriteRule ^index\.php$ - [L]
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule . /index.php [L]

## END WordPress

WordPress ⇒ Dashboard ⇒ Design ⇒ Editor ⇒ funktions.php

// Error Reporting komplett abschalten
error_reporting(0);

Beiträge und Seiten haben grundsätzlich auch einen Kurzlink, statt https://business-view.photo/mehr-kunden-gewinnen/dienstleistungs-portfolio/google-street-view/ lautet der Kurzlink https://business-view.photo/?p=2619, um diesen im Edit anzeigen zu lassen, einfach folgenden Code in die funktions.php einbauen.

// Kurzlink in Editor anzeigen
if ( function_exists( 'add_filter' ) ) {
add_filter( 'get_shortlink', function ( $shortlink ) {
return $shortlink;
} );
}

Im head-Bereich, der Webseite können die zusätzlichen FEED – Links zu Kommentare der Seite www.example.com/comments/feed/ abgeschaltet werden.

/**
* Feed-Verweise im head entfernen
*/
remove_action('wp_head', 'feed_links', 2 );
remove_action('wp_head', 'feed_links_extra', 3 );

JetPack Opengraf abschalten

/**
* jetpack opengraf abschalten
*/
add_filter( 'jetpack_enable_open_graph', '__return_false' );

WooCommerce, Abschaltung von ähnlichen Produkten

/**
* wc_remove_related_products
*/
function wc_remove_related_products( $args ) {
return array();
}
add_filter('woocommerce_related_products_args','wc_remove_related_products', 10);

WordPress Datenbank Optimieren und Reparieren

In die example.com/wp.config.php folgende Zeile einfügen

define('WP_ALLOW_REPAIR', true);

danach die Datei repair.php aufrufen

example.com/wp-admin/maint/repair.php

Datenbank Reparieren und Optimieren, danach in der wp-config.php entweder die o.g. Zeile Löschen oder als Kommentar drin lassen

/** Datenbank Reperatur **/
/* Aufruf dann example.com/wp-admin/maint/repair.php */
/* define('WP_ALLOW_REPAIR', true); */

Zum Auswählen eines Themenbereiches, bitte die Registerkarte anklicken.

 

 
 

 
 




 

facebook Gruppe   facebook Seite   twitter   linkedin   XING Gruppe     Google+   tumblr   disqus   Pinterest   YouTube   VK   Marktplatz Mittelstand

 

Mehr kostenlose GOOGLE, Bing, Yahoo, facebook-Tipps

Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie die neusten Beiträge rund um Google, Bing, Yahoo, facebook-Optimierung.
Enter your email address:


Delivered by FeedBurner

Gefällt Ihnen die Themenauswahl unserer News? Der Aufbau, der Inhalt, die Optik? Wenn ja würden wir uns um eine Nachricht freuen, auch über konstruktive Kritik sind wir sehr dankbar. Gefällt Ihnen unsere Webseite? Fünf Fragen, gestalten Sie unsere Webseite mit.

 
 


Erfahrungen & Bewertungen zu Business View Photo Ag
 

Suche
Branchenlösungen
Meistgelesene Beiträge
Aktuelles / Aktionen
360° StreetView Trusted Projekte
Neueste Beiträge
Beitrags Archive
Internetnews via E-Mail abonnieren

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um Informationen zu Google, Facebook, Bing, Yahoo zu erhalten. Jederzeit abbestellbar.

 
 

 
 

Preisangebote, wenn nichts anderes angegeben, in Euro, vorbehaltlich der Verfügbarkeit und zuzüglich der Gesetzlich vorgeschriebenen Mehrwertsteuer, Zwischenverkauf vorbehalten, unsere Rabatte, Sonderpreise und / oder Nettopreise gelten nur für Geschäftskunden, die als Unternehmer im Sinne des BGB (§14, Abs. 1) tätig sind. Es gelten bei Beauftragung / Bestellung ausschließlich unsere AGB : Allgemeinen Liefer- und Geschäftsbedingungen.



Webdesign & Idee by Business View Photo Ag | Virengeprüft mit McAfee Siteadvisor


Diese Website verwendet eigene, fremde Cookies und ähnlichen Technologien wie z.B. Conversion Tracking von Google & Twitter. Durch die Nutzung unserer Dienste / Webseite(n) erklären Sie sich mit deren Einsatz einverstanden. more information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen