Facebook

50 Ideen für ein Werbevideo bei YouTube, Facebook, Twitter oder Google

YouTube, Facebook, Twitter, Tumblr, Google Maps

Ihre Zielgruppe will ein Video sehen!

Es gibt kaum eine bessere Möglichkeit, die Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe zu gewinnen, als mit einem Video. Aber welcher Inhalt ist für die Follower interessant?

Sei unterhaltsam und fasse dich möglichst kurz
Statistiken sagen – Follower werden sich eher mehrere kurze Videos anschauen, als längere Videos, die zu perfekt wirken. Beispiele sind die Stars von YouTube, die sogar schon von der Politik entdeckt wurden und genutzt werden. Google Maps erlaubt aktuell eine direkte Einbindung von Videos, unter Foto ein Video von maximal 30 Sekunden.

Q&A (questions and answers)

Fragen und Antworten, damit die Infos nicht zu trocken herüberkommen, empfiehlt sich ein Dialog: Eine Interview, oder eine Frage von einer anderen Person kurz beantworten. Eine Unterhaltung zwischen zwei Personen ist für die Zuschauer interessanter, als ein Monolog. Fordere Deine Zielgruppe auf, zusätzliche Fragen zu stellen, die du dann in einem Folge-Video beantwortet werden. So kannst eine Videoreihe aufgebaut werden.

Anleitungs-Video

Laut CodeFuel 2017, möchten 54 % der Zuschauer, sich Videos ansehen, weil sie wissen wollen, wie ein Produkt funktioniert. Zeigen Sie in einem Video, wie Ihr Produkt oder Service funktionieren. Witzig und unterhaltsam, kann nicht schaden und keine Angst vor kleinen Pannen!

Sie wollten immer schon ein Werbevideo veröffentlichen?

Sie haben keine Idee für ein Werbevideo, hier kommen 50 Ideen!

Ideen für ein Video auf YouTube, Twitter, Google Maps, Facebook und Tumblr seinen Sie einfach Kreativ und Fragen Ihre Zuschauer, was diese als nächstes sehen möchten? Als 360 Grad Video, kann der Zuschauer sich auch bei Ihnen gleichzeitig oder in der zweiten Session umsehen.

Kraftfahrzeuge

  1. Wie montiere ich den Kindersitz?
  2. Was ist wenn die Temperaturlampe leuchtet, was kann ich tuen?
  3. Batterie schlapp, wie kann ich Starthilfe geben?
  4. Wo wird Öl kontrolliert?
  5. Wie stelle ich das Warndreieck auf?
  6. Wo finde ich den Verbandkasten?

Speisen & Getränke

  1. Wie werden Weinbergschnecken gegessen?
  2. Wie öffne ich eine Auster?
  3. Eine Idee für ein Canapés, für meine nächste Party?
  4. Mixen Sie einen Cocktail, verraten Sie einen Tipp
  5. Wie geht ein Caipirinha?
  6. Zubereitung eines Latte Macchiato
  7. Wie schütte ich ein Hefeweizen ins Glas?
  8. Wie Schäle oder Esse ich eine Banane…?

Arzt & Krankenhaus

  1. Wir verabreicht man sich eine Trombosespritze?
  2. Wo messe ich die Temperatur bei einem Baby?
  3. Wie wird ein Wadenwickel gemacht?
  4. Wie lege ich das ambulantes Schlafüberwachungsgerät an?

Fernseher & Co.

  1. Wie starte ich den Sendersuchlauf bei Ihrem meist verkauften Set Top Box?
  2. Wie kann ich den Fernseher mal ohne Fernbedienung umschalten, einschalten?
  3. Wie schließe ich den Fernseher an? HDMI, SCART, Stereoanlage …

Handheld (Smartphone, Tablet & Co.)

  1. Wo kommt die SIM-Karte, Speicherkarte rein?
  2. Wie Lösche ich mein Gerät richtig, wenn ich dies verkaufe?
  3. Wie baue ich die VR-Brille / Cardboard zusammen?
  4. Wie kann ich mit meinem Smartphone VR/AR Inhalte ansehen?
  5. Wie schalte ich die Vibration, vom Entsperrmuster aus?

Elektrische Geräte

  1. Wie wird das Flusensieb, bei meiner Waschmaschine / Trockner gereinigt?
  2. Wie wird der Kaffeevollautomat entkalkt, oder gereinigt?
  3. Wie stelle ich das Dampfbügeleisen ein?
  4. Wie wechsel ich die Druckpatrone?

Fotografen & Fotofachgeschäfte

  1. Hilfen für andere Fotografen
  2. Was bedeutet die eine oder andere Funktion bei der Kamera?
  3. Wie wird ein Video, mit dem Fotoapparat aufgenommen?

Sicherheit & Rettung

  1. Wie wird nochmal die Stabile Seitenlage durchgeführt?
  2. Was ist eine Rettungsgasse?
  3. Sicherheitsdatenblatt, einmal als Video
  4. Wie wird ein Feuerlöscher benutzt?
  5. Warum soll ich den Brand nicht mit Wasser löschen?

Sport & Spiel

  1. Erklären Sie ein Spiel, Bowling, Kegeln, Billard…
  2. Was ist Abseits?
  3. Wie geht eigentlich Rugby?

Bekleidung

  1. Notfallhilfe, bei einem defekten Reißverschluss
  2. Wie darf ich mein individuell Bedrucktes Shirt Waschen?
  3. Wie bekomme ich einen Ketchup-fleck aus dem Kleid?

Arbeit & Berufe

  1. Wie schärfe ich mein Kochmesser?
  2. Wie werden Sicherheitsschuhe unterschieden?
  3. Wie lege ich den Auffanggurt an?

Uhren & Schmuck

  1. Wie reinige ich eine Silberkette?
  2. Wie stelle ich meine Funkwecker, im Urlaub, auf die Ortszeit um?
  3. Wie wird ein Gliederarmband für Uhren gekürzt?

Das Erstgespräch mit unseren Berater für Internetmarketing ist Kostenlos, rufen Sie uns einfach an: Freecall Germany 0800 – 6647335, oder senden Untenstehendes Kontaktformular.


Wir hoffen, dass Ihnen unsere Themenauswahl zusagt und freuen uns über Ihr Feedback, oder zusätzliche Videoideen.

Was möchten Sie als nächstes von Ihrem Fachhändler sehen?

 


 

facebook Gruppe   facebook Seite   twitter   linkedin   XING Gruppe Google+   tumblr   disqus   Pinterest   YouTube   VK   Marktplatz Mittelstand

 

Mehr kostenlose GOOGLE, Bing, Yahoo, facebook-Tipps

Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie die neusten Beiträge rund um Google, Bing, Yahoo, facebook-Optimierung.

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

Gefällt Ihnen die Themenauswahl unserer News? Der Aufbau, der Inhalt, die Optik? Wenn ja würden wir uns um eine Nachricht freuen, auch über konstruktive Kritik sind wir sehr dankbar. Gefällt Ihnen unsere Webseite? Fünf Fragen, gestalten Sie unsere Webseite mit.


 

20. September 2017 / by / in , , , , , , , , ,
Negative Online-Bewertungen …

Online-Bewertungen: Antworten verbessern Rating

Negative Rezensionen werden jedoch ausführlicher und begründeter

Daumen OK, geht So, Nicht OkWenn Unternehmen auf Online-Bewertungen reagieren, fällt das Rating auf einer Plattform besser aus. Das zeigt eine Studie von Forschern der University of Southern California (USC) und der Boston University (BU). Auf TripAdvisor erhalten Hotels mehr und bessere Bewertungen, wenn sie auf Kundenfeedback reagieren. Allerdings fallen dann negative Rezensionen ausführlicher aus. Auch das ist jedoch ein Vorteil, da sie besser begründet werden und somit eher helfen, tatsächliche Probleme zu lösen.

Reagieren wertet auf

Die Forscher haben zehntausende Reviews auf TripAdvisor betrachtet, wo Unternehmen relativ oft auf Bewertungen reagieren. Hotel-Manager melden sich im Schnitt auf jede dritte Kundenrezension zurück, Tendenz steigend. „Unsere Ergebnisse legen nahe, dass den Kunden zu signalisieren, dass Manager auf ihre Meinung Wert legen, eine gute Strategie ist, um Zahl und Höhe der Bewertungen zu verbessern“, meint USC-Marketingprofessor Davide Proserpio. Wenn ein Hotel anfängt, auf Bewertungen zu reagieren, steigt laut der in „Marketing Science“ erschienenen Studie danach die Zahl der Rezensionen um zwölf Prozent, und diese fallen im Schnitt um 0,12 Sterne besser aus. Das kann ein deutlich besseres Ranking bedeuten.

Es scheint plausibel, dass der Zeitpunkt, ab dem ein Hotel-Management auf Bewertungen reagiert, mit anderen Veränderungen wie einer Renovierung zusammenfällt und steigende Bewertungen eigentlich daran liegen. Doch das ist nicht der Fall. „Letztendlich haben wir festgestellt, dass unzufriendene Kunden eher zögern, unbegründete Beschwerden zu hinterlassen, wenn Manager Reviews lesen und darauf antworten“, sagt BU-Marketingprofessor Georgios Zervas. Das offenkundige Reagieren ist also unmittelbar für bessere Ratings verantwortlich.

Detaillierte, bessere Kritik

Ein für Manager auf den ersten Blick eher unerwünschter Effekt ist dagegen, dass mit dem Reagieren auf Bewertungen negative Rezensionen ausführlicher und detaillierter ausfallen. Derart besser begründete Negativ-Bewertungen können natürlich eher Kunden abschrecken. „Obwohl das kurzfristig schaden kann, ist es eine wertvolle Feedback-Quelle“, betont Proserpio. Denn die fundiertere Kritik zeigt eher tatsächliche Missstände auf, die ein Unternehmen dann beseitigen kann – um sich in Zukunft unnötige negative Bewertungen aus den gleichen Gründen zu ersparen.

Quelle: pte20170918002

Google, Facebook & Co. wird sich ähnlich verhalten

Lassen Sie sich von Kunden Bewerten und kommentieren diese

Ein großartiges Kundenerlebnis der wichtigste Bestandteil von guten Bewertungen. Fördern Sie Ihre Kunden nach jeder positiven Interaktion Ihr Erlebnis zu teilen. Ermutigen Sie Ihre Kunden nach Ihrem Business zu googeln und dann eine Bewertung zu schreiben.

Antworten Sie auf die Bewertungen, Beachten Sie, dass Sie öffentlich antworten, d.h. Alle können sehen was Sie schreiben. Wenn Sie auf Bewertungen antworten, beachten Sie:

  • Kurzfristig zu beantworten und unverfälscht, kurz und höfflich zu sein.
  • Sich bei Kunden für positive Bewertungen zu bedanken.

Die ganze Studie, WhitePaper, finden Sie, mit vielen weiteren Informationen, bei uns im Downloadbereich unter Social Network :: Google+, facebook, Twitter & Co.

 

 


Wir hoffen, dass Ihnen unsere Themenauswahl zusagt und freuen uns über Ihr Feedback.

 


 

facebook Gruppe   facebook Seite   twitter   linkedin   XING Gruppe Google+   tumblr   disqus   Pinterest   YouTube   VK   Marktplatz Mittelstand

 

Mehr kostenlose GOOGLE, Bing, Yahoo, facebook-Tipps

Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie die neusten Beiträge rund um Google, Bing, Yahoo, facebook-Optimierung.

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

Gefällt Ihnen die Themenauswahl unserer News? Der Aufbau, der Inhalt, die Optik? Wenn ja würden wir uns um eine Nachricht freuen, auch über konstruktive Kritik sind wir sehr dankbar. Gefällt Ihnen unsere Webseite? Fünf Fragen, gestalten Sie unsere Webseite mit.


 


18. September 2017 / by / in , , , , ,
Panoramabild lässt sich bei Google Street View oder Facebook nicht bewegen

DIY – Do It Yourself: Geht nicht? Geht doch!

Mein Panoramabild lässt sich bei Google Street View oder Facebook nicht bewegen!

Samsung, Ricoh, Nikon, LG und viele andere Hersteller, bringen aktuell fast Monatlich eine 360 Grad Kamera auf den Markt.

  1. 360° Panoramafoto mit der Kamera aufnehmen
  2. Helligkeit etc. mit der Foto App auf dem Smartphone anpassen
  3. Hochladen nach Google Street View, oder Facebook
  4. Fertig – und Funktioniert nicht!

Was ist schief gelaufen?

Beispiel Google Street View

Beispiel Facebook

Bei Google Street View, kann das eingebettete Bild bewegt werden, bei Facebook muss dieses erst angeklickt werden, im dem sich auf tuenden neuen Fenster kann auch dieses Bild bewegt werden.

Was ist oben schief gelaufen?

1. Bild wurde mit einem nicht kompatiblen Bildbearbeitungsprogramm bearbeitet

Jedes Bild hat zu den Bildinformationen zusätzlich noch Exif – Tags, dies sind Text Informationen damit Programme erkennen was mit dem Bild geschehen soll. In dem obigen Beispiel wurde das Bild mit einer Bildbearbeitungssoftware geöffnet und gespeichert, und diese hat die ursprünglichen Daten, das es sich um ein Panoramabild handelt überschrieben.

2. Bild wurde mit einer zu neuen Kamera aufgenommen, so das die Felder noch nicht von Facebook & Google verstanden werden

Jedes Bild hat zu den Bildinformationen zusätzlich noch Exif – Tags, dies sind Text Informationen damit Programme erkennen was mit dem Bild geschehen soll. Für neuere Kameras werden zum zusätzliche Felder eingefügt, wie z.B. Geschwindigkeit, Unterwasser etc., bis Facebook und Google dies in Ihrer Software dann ändert, kann es dauern.

Fehlerbehebung für beide Fälle:

Tragen Sie mit einem Exif Programm (App Stor nach „exif app“ – Suchen Apple / Android) oder am PC zum Beispiel mit Adobe Photo Shop oder Corel PaintShop Pro die folgenden Daten (XMP – Felder) ein, Sie brauchen nur die Größenangaben der Bildes Bearbeiten (ROT).

 

<rdf:Description rdf:about="" xmlns:GPano="http://ns.google.com/photos/1.0/panorama/">
<GPano:UsePanoramaViewer>True</GPano:UsePanoramaViewer>
<GPano:CaptureSoftware>Photo Sphere</GPano:CaptureSoftware>
<GPano:StitchingSoftware>Photo Sphere</GPano:StitchingSoftware>
<GPano:ProjectionType>equirectangular</GPano:ProjectionType>
<GPano:PoseHeadingDegrees>0</GPano:PoseHeadingDegrees>
<GPano:InitialViewHeadingDegrees>90.0</GPano:InitialViewHeadingDegrees>
<GPano:InitialViewPitchDegrees>0.0</GPano:InitialViewPitchDegrees>
<GPano:InitialViewRollDegrees>0.0</GPano:InitialViewRollDegrees>
<GPano:InitialHorizontalFOVDegrees>75.0</GPano:InitialHorizontalFOVDegrees>
<GPano:CroppedAreaLeftPixels>0</GPano:CroppedAreaLeftPixels>
<GPano:CroppedAreaTopPixels>0</GPano:CroppedAreaTopPixels>
<GPano:CroppedAreaImageWidthPixels>4000</GPano:CroppedAreaImageWidthPixels>
<GPano:CroppedAreaImageHeightPixels>2000</GPano:CroppedAreaImageHeightPixels>
<GPano:FullPanoWidthPixels>4000</GPano:FullPanoWidthPixels>
<GPano:FullPanoHeightPixels>2000</GPano:FullPanoHeightPixels>
<GPano:FirstPhotoDate>2012-11-07T21:03:13.465Z</GPano:FirstPhotoDate>
<GPano:LastPhotoDate>2012-11-07T21:04:10.897Z</GPano:LastPhotoDate>
<GPano:SourcePhotosCount>50</GPano:SourcePhotosCount>
<GPano:ExposureLockUsed>False</GPano:ExposureLockUsed>
</rdf:Description>

Zusätzliche Fehler die wir oft beobachten

Aspect Ratio


Das Bild Seitenverhältnis muss 2:1 sein! Das bedeutet wenn die lange Seite (N) 6000 Pixel breit ist, muss die kurze Seite (M) die hälfte betragen, sprich in diesem Fall 3000 Pixel.


Wir hoffen, dass Ihnen unsere Themenauswahl zusagt und freuen uns über Ihr Feedback.

 


 

facebook Gruppe   facebook Seite   twitter   linkedin   XING Gruppe Google+   tumblr   disqus   Pinterest   YouTube   VK   Marktplatz Mittelstand

 

Mehr kostenlose GOOGLE, Bing, Yahoo, facebook-Tipps

Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie die neusten Beiträge rund um Google, Bing, Yahoo, facebook-Optimierung.

Enter your email address:



Delivered by FeedBurner

Gefällt Ihnen die Themenauswahl unserer News? Der Aufbau, der Inhalt, die Optik? Wenn ja würden wir uns um eine Nachricht freuen, auch über konstruktive Kritik sind wir sehr dankbar. Gefällt Ihnen unsere Webseite? Fünf Fragen, gestalten Sie unsere Webseite mit.


 


 



1. August 2017 / by / in , , , ,
Facebooks Gratis-Internet lohnt nicht! Freies WLAN geht einfacher!

Gratis-Internet ist unnütze Datenkrake

„Free Basics“ ignoriert häufig lokale Bedürfnisse und Netzneutralität

Facebooks App „Free Basics“, mit dem der Konzern Nutzern in 63 Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika einen kostenlosen Zugang zu grundlegenden Internetdiensten verspricht, ist eine Datenkrake mit sehr begrenztem Nutzen. Das hat eine Studie von Experten der Medien-NGO Global Voices http://globalvoices.org ergeben. Denn Free Basics bietet oft nur wenig, meist amerikanisches und britisches Internet. Nutzer, die für sie lokal relevante Inhalte oder gar Content in ihrer Muttersprache suchen, kommen zu kurz. Facebook verletze mit der App also die Netzneutralität – sammelt aber damit richtig fleißig Daten.

Begrenzte Inhalte

Auf dem Papier klingt die Idee, mittels App und Telco-Partnern Internet zu den Massen zu bringen, durchaus nobel. Allerdings bietet Free Basics keinen uneingeschränkten Zugang zum globalen Internet, sondern ist ein strenger Torwächter, der Zugriff auf ausgewählte weitere Apps ermöglicht. So lädt es User ein, Facebook zu nutzen, andere soziale Medien bleiben aber bis auf wenige Ausnahmen – beispielsweise das Business-Netzwerk ConnectAmericas http://connectamericas.com in Mexiko und Kolumbien – außen vor. Das neue App-Angebot ist also von Land zu Land verschieden.

In den sechs von der Studie erfassten Ländern (Ghana, Kenia, Kolumbien, Mexiko, Pakistan und die Phillipinen) stammt die Mehrheit der Apps auf der Startseite aber stets von US-Konzernen, wie beispielsweise das „BabyCenter“ von Johnson & Johnson. Wirklich lokal relevante Informationen sind meist schwer, falls überhaupt, zu finden. Noch schlimmer ist es, wenn Nutzer Inhalte in ihrer Muttersprache wollen. Das App-Angebot auf Swahili, immerhin Amstsprache in Kenia, ist äußerst überschaubar. Panjabi, zwar keine Amtssprache, aber eigentlich die verbreitetste Muttersprache in Pakistan, bleibt in Free Basics gänzlich außen vor.

Digitaler Kolonialismus

In der Bevorzugung bestimmter Apps sieht Global Voices nicht nur eine Verletzung der Netzneutralität – übrigens der Grund, weshalb Indien die App 2016 verboten hatte. „Sie bauen dieses kleine Web, das den Nutzer zum weitgehend passiven Konsumenten weitgehend westlicher Konzernkultur macht“, kritisiert zudem Ellery Biddle, Advocacy Director bei Global Voices. „Das ist digitaler Kolonialismus.“ Auch Daten der Nutzer wandern dabei massiv an die Konzerne, deren Apps in Free Basics angeboten werden.

Die Facebook-App selbst, die eine Zustimmung unter anderem zu den Datennutzungsrichtlinien von Facebook erfordert, ist selbst eine Datenkrake. Da sämtlicher Datenverkehr über Facebook-eigene Proxy-Server geleitet wird, weiß der Konzern ganz genau, wer wann welches Angebot wie lange in Anspruch genommen hat. Das nutze Facebook jedenfalls, um die Zusammenstellung des Newsfeeds von Nutzern anzupassen. Doch behalte sich der Konzern auch das Recht vor, Daten mit Dritten zu teilen, warnt Global Voices.

Quelle: pte20170728023

Hintergrundwissen

Internet.org bzw. Free Basics wurde als Partnerschaft zwischen Facebook und führenden IT-Unternehmen (Samsung, Ericsson, MediaTek, Opera Software, Nokia, Qualcomm) im Jahr 2013 gegründet. Im September 2015 wurde sie als App in Free Basics umbenannt.

Das Projekt wird von vielen Seiten dafür kritisiert, die Netzneutralität zu gefährden, weil es durch das kostenlose Angebot internet.org nur die Erreichbarkeit ausgewählter Webseiten erleichtert. Im Mai 2015 reagierte Facebook und öffnete die Platform für andere Webseitenanbieter. Allerdings ist immer noch eine Registrierung der Website bei Facebook notwendig. Damit hängt der Zugang via internet.org von einer Genehmigung Facebooks ab. Die zugrundeliegenden Richtlinien des Unternehmens verbieten ferner die Nutzung von Verschlüsselungsprotokollen wie HTTPS.

2016 wurde in Indien das Programm verboten, da es die Netzneutralität verletze.

Weiterführende Informationen

 


Wir hoffen, dass Ihnen unsere Themenauswahl zusagt und freuen uns über Ihr Feedback.

 


 

facebook Gruppe   facebook Seite   twitter   linkedin   XING Gruppe Google+   tumblr   disqus   Pinterest   YouTube   VK   Marktplatz Mittelstand

 

Mehr kostenlose GOOGLE, Bing, Yahoo, facebook-Tipps

Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie die neusten Beiträge rund um Google, Bing, Yahoo, facebook-Optimierung.

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

Gefällt Ihnen die Themenauswahl unserer News? Der Aufbau, der Inhalt, die Optik? Wenn ja würden wir uns um eine Nachricht freuen, auch über konstruktive Kritik sind wir sehr dankbar. Gefällt Ihnen unsere Webseite? Fünf Fragen, gestalten Sie unsere Webseite mit.


 


29. Juli 2017 / by / in
Was sind die Nachteile von Facebook?

Die Vorteile von Facebook

Leonhardt – Uhren, Schmuck & Schmiede

In jedes Foto/Bild ein Logo!

Facebook ist aus dem Leben von vielen nicht mehr wegzudenken. Das liegt einfach daran, dass Facebook in weiten Teilen der Bevölkerung zu einem wichtigen Kommunikationskanal geworden ist. Und als KMU (Kleine und Mittelständiges Unternehmen) geht man dorthin, wo seine Kunden sind, und nimmt die Kommunikation auf.

Darüber hinaus bietet Facebook die Möglichkeit, dass sich gute Inhalte sehr schnell weiterverbreiten, ohne dass man für eine solche Reichweite Geld zahlen müsste. Man muss aber aufpassen das die Herkunft nicht verloren geht.

Deshalb: Facebook ist eine wichtige Social Media Plattform, die man als Selbständiger nutzen sollte.

Die Zahlen und Fakten zu Facebook

60 Sekunden im InternetFacebook ist das meistgenutzte Social Network – Weltweit

Für eine Vielzahl von Nutzern bedeute Internet = Facebook. Weltweit sind mehr als 1,32 Milliarden Mensch bei Facebook registriert. Allein in Deutschland gibt es fast 30 Millionen Nutzer. Das ist mehr als die Hälfte der deutschen Internetnutzer. Mehr als 19 Millionen davon sind jeden Tag auf Facebook aktiv und das oft mehr als eine Stunde täglich. Auch in der Schweiz und Österreich sieht die die Situation nicht anders aus. So sind in der Schweiz 3,44 Millionen Nutzer mindestens einmal im Monat auf Facebook aktiv. Das sind rund 42 Prozent der gesamt Bevölkerung. Auch in Österreich ist Facebook mit Abstand das beliebteste soziale Online-Netzwerk. Rund 39 Prozent der Einwohner sind hier auf Facebook aktiv. Das sind rund 3,2 Millionen Facebook-Accounts. Auch wenn Facebook den Ruf hat, gerade junge Menschen anzusprechen, sind ca. 50 Prozent der Nutzer zwischen 30 und 60 Jahren alt. Ungeheure Zahlen, die das Potential von Facebook deutlich zeigen.

Es gibt aber auch Alternativen, die betrachten werden sollten, wie zum Beispiel Tumblr, Twitter, Google+, MyBusiness

Die Nachteile von Facebook

Publiziert man seine wertvollen Inhalte auf Facebook, gibt man seine Inhalte aus der Hand und hat keinen direkten Einfluss mehr darauf, was Facebook damit macht.

Dein Content verschwindet ins Nirgendwo

Facebook selber entscheidet, welchen Deiner Fans es überhaupt über Deine neuen Beiträge informiert. Weder Du noch Deine Leser können das direkt beeinflussen. Das Grundproblem ist, das nur ein Teil Deiner Fans überhaupt über neue Beiträge von Dir informiert wird. Und Facebook bestimmt die Regeln, nach denen das passiert.

Natürlich gibt es immer wieder Hinweise und Tipps, wie man dieses Verhalten beeinflussen kann. Öfter mal die Beiträge der Fans und Kunden kommentieren oder Liken, kann zum Beispiel helfen.

Die bessere Alternativen

Google+ MyBusiness – Beiträge werden direkt in die Google Suche gepostet, für 7 Tage, oder bis zum neuen Beitrag. Ideal für Veranstaltungen, Angebote, Mittagstisch, Neuigkeiten.

Die eigene Homepage / Webseite – Artikel können wie in Ihrer Textverarbeitung (Word, OpenOffice) direkt veröffentlicht werden, und können automatisch bei Facebook, Google+, Twitter geteilt werden.

» Was halten Sie davon? Ihre Feedback ist uns wichtig!


Wir hoffen, dass Ihnen unsere Themenauswahl zusagt und freuen uns über Ihr Feedback.

 


 

facebook Gruppe   facebook Seite   twitter   linkedin   XING Gruppe Google+   tumblr   disqus   Pinterest   YouTube   VK   Marktplatz Mittelstand

 

Mehr kostenlose GOOGLE, Bing, Yahoo, facebook-Tipps

Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie die neusten Beiträge rund um Google, Bing, Yahoo, facebook-Optimierung.

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

Gefällt Ihnen die Themenauswahl unserer News? Der Aufbau, der Inhalt, die Optik? Wenn ja würden wir uns um eine Nachricht freuen, auch über konstruktive Kritik sind wir sehr dankbar. Gefällt Ihnen unsere Webseite? Fünf Fragen, gestalten Sie unsere Webseite mit.


 


28. Juli 2017 / by / in
Welche Bildgrößen sind für Soziale Netzwerke empfehlenswert?

Welche Bildgrößen sind für Facebook & Co. empfehlenswert?

Kennen Sie den folgenden oder ähnliche Texte? Wir lassen Sie auch bei der Optimierung Ihrer Bilder für das Internet nicht im Stich. Für Do it Yourself  empfehlen wir als Software: XnView und RawTherapee

Fotos bitte im richtigen Format!
Zulässig sind nur Bilder im Dateiformat *.jpg oder *gif. Für eine einheitliche Optik sollten die Bilder möglichst im Bild-Querformat 4:3 (z.B. 800 x 600 Pixel) sein.

Achten Sie bitte auf ein Bildformat von mindestens 280 x 210 Pixel. Optimales Format für die Dia-Show wäre 800 x 600 Pixel. Die Dateigröße pro Bild sollte möglichst unter 500 KB liegen (größere Bild-Dateien können unter Umständen sehr lange Upload-Zeiten haben!).

Empfohlene Bildgrößen für Facebook

Bild

Empfohlene Bildgröße (px)

Angezeigte

Bildgröße

Bemerkungen

Karusell / Bild

1200 x 1200

1:1

Das Bild darf nicht mehr als 20 % Text enthalten

Link

1200 x 627

Profilfoto

180 x 180

1:1

160 x 160

Profilbild: Bild, welches meist ein Gesicht des Nutzers oder ein Firmenlogo zeigt.

Titelbild (Teaser)

1702 x 627

851 x 315

Das Bild darf nicht mehr als 20 % Text enthalten. Kein Preis- oder Kaufinformationen (z.B. Rabatte auf www.example.com)

Keine Kontaktinformationen (z.B. Telefon, E-Mail, Website-URL etc.) Kein Aufruf zum „bitte Teilen“, „Gefällt mir“, „Like unsere Seite“, oder ähnliches, Keine sonstige Handlungsaufforderung

Werbeanzeigen von Veranstaltungen

1200 x 444

Veranstaltungsbild (Event Image)

1920 x 1080

Fotos, die für Veranstaltungshinweise genutzt werden

Zusätzliche Informationen zu Facebook Bildern

Empfohlene Bildgrößen für Google+ / Google MyBusiness

Bild

Empfohlene Bildgröße (px)

Angezeigte

Bildgröße

Bemerkungen

Profilfoto

180 x 180

1:1

160 x 160

Profilbild: Bild, welches meist ein Gesicht des Nutzers oder ein Firmenlogo zeigt.

Titelbild

1702 x 627

851 x 315

Das Bild darf nicht mehr als 20 % Text enthalten, hier kann auch ein Panoramabild 3:2 eingefügt werden

Zusätzliche Informationen zu Google MyBusiness Bilder

Empfohlene Bildgrößen für Twitter

Bild

Empfohlene Bildgröße (px)

Angezeigte

Bildgröße

Bemerkungen

Post

1024 x 512

Kopfzeile

1500 x 1500

Zusätzliche Informationen zu Twitter Fotos

Sonstige Bildgrößen

Bild

Empfohlene Bildgröße (px)

Angezeigte

Bildgröße

Bemerkungen

Instagramm Post

1080 x 1080

Pinterest Eintrag

736 x 1128

E-Mail Kopfzeile

600 x 300

Präsentation

1024 x 768

1920 x 1080

» Was halten Sie davon? Ihre Feedback ist uns wichtig!


Wir hoffen, dass Ihnen unsere Themenauswahl zusagt und freuen uns über Ihr Feedback.

 


 

facebook Gruppe   facebook Seite   twitter   linkedin   XING Gruppe Google+   tumblr   disqus   Pinterest   YouTube   VK   Marktplatz Mittelstand

 

Mehr kostenlose GOOGLE, Bing, Yahoo, facebook-Tipps

Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie die neusten Beiträge rund um Google, Bing, Yahoo, facebook-Optimierung.

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

Gefällt Ihnen die Themenauswahl unserer News? Der Aufbau, der Inhalt, die Optik? Wenn ja würden wir uns um eine Nachricht freuen, auch über konstruktive Kritik sind wir sehr dankbar. Gefällt Ihnen unsere Webseite? Fünf Fragen, gestalten Sie unsere Webseite mit.


 


20. September 2017 / by / in , , , , , , , , ,
Bing Places for Business für mehr Länder Freigeschaltet

Bing Places for Business ist ab sofort in den Vereinigte Staaten, Australien, Österreich, Brasilien, Kanada, China, Deutschland, Indien, Italien, Mexiko, Spanien, Schweiz und Vereinigtes Königreich verfügbar.

Bing Places for Business – der Branchenbucheintrag bei Microsoft

bing = but is not google, ist zwar korrekt, aber die Microsoft suche hat in vielen Bereichen die Nase vorne.

Sind Sie gelistet bei Apple, YAHOO!, Yelp, Bing, MapQuest (OpenStreetMap) und viele mehr?! Für Ihr Unternehmen, jetzt informieren.

Mittlerweile zählt das Netzwerk mehr als 150 Millionen Unique Searches (deutsch: einzelne Suchanfragen) jeden Monat alleine in den USA. Das entspricht etwa 30% Marktanteil. Weltweit hat Google 1.100.000.000 Besucher (ohne Verbundene Suchmaschinen wie AOL , T-Online), das Yahoo! Bing Netzwerk 650.000.000!

Mit Bing zusammenarbeiten

Apple: Der Personal Assistant Siri setzt ab iOS 7 anstatt auf Google auf Microsofts Pendant bei Suchanfragen

Facebook: Dabei sollen vorgenommene Bewertungen von Nutzern auf verschiedene Art und Weise in die Ergebnisse der Suchmaschine integriert werden.

Windows Phone: Handys mit Windows Phone haben unterhalb des Bildschirms drei Hardware-Tasten, von denen die rechte die Bing-App aufruft.

Cortana: Seit Windows Phone 8.1 setzt Microsoft bei dem Siri-Konkurrenten Cortana auf die Suchmaschine Bing.

Social Network: So werden bei der Suche nach den relevantesten Ergebnissen in einer separat angeordneten Suchleiste Daten von Facebook, Twitter, Quora, Foursquare, LinkedIn, Google+ und anderen Diensten mit einbezogen.

» Was halten Sie davon? Ihre Feedback ist uns wichtig!



 




 



Wir hoffen, dass Ihnen unsere Themenauswahl zusagt und freuen uns über Ihr Feedback.

 


 

facebook Gruppe   facebook Seite   twitter   linkedin   XING Gruppe Google+   tumblr   disqus   Pinterest   YouTube   VK   Marktplatz Mittelstand

 

Mehr kostenlose GOOGLE, Bing, Yahoo, facebook-Tipps

Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie die neusten Beiträge rund um Google, Bing, Yahoo, facebook-Optimierung.

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

Gefällt Ihnen die Themenauswahl unserer News? Der Aufbau, der Inhalt, die Optik? Wenn ja würden wir uns um eine Nachricht freuen, auch über konstruktive Kritik sind wir sehr dankbar. Gefällt Ihnen unsere Webseite? Fünf Fragen, gestalten Sie unsere Webseite mit.


 


2. Juni 2017 / by / in , ,
Heißt es „geliket“, „geliked“ oder „gelikt“?

Die wichtigsten Begriffe in sozialen Netzwerken sind englische Vokabeln: twittern, liken, posten. Wie beugt man solche Begriffe im Deutschen? Die Regeln zur Wortbildung sind eindeutig.

Facebook „Gefällt mir“ – Twitter „Retweet“ – Google „+1“

Die Aktivität twittern wird im Deutschen also nach dem Medium (Twitter) benannt, und nicht nach der entstehenden Nachricht (Tweet). Bei der lässt der Duden übrigens sowohl „der Tweet“ als auch „das Tweet“ zu. Verbreitet man hingegen einen fremden Tweet als Retweet weiter, lautet das Verb dazu retweeten – nicht retwittern. Schön wäre aber auch weitertwittern.

 

 

Bei der sprachlichen Übernahme gibt es auch bei Facebook immer wieder Unklarheiten: nämlich beim „like“. Spricht man vom Empfehlen, gibt es keine Probleme. Aber was, wenn man vor ein paar Minuten auf den „Gefällt mir“-Knopf geklickt hat? Habe ich dann „geliket“, „geliked“ oder „gelikt“?

„faken, gefakt“

Tatsächlich gibt es hier eine Empfehlung der Duden-Redaktion: „gelikt“. Sieht seltsam aus. Doch hat man hat hier die für deutsche Verben geltenden morphologischen Regeln angewandt. Die Grundregel lautet für die Partizipien schwacher Verben: ge + Wortstamm + t. Bei „liken“ ist der Wortstamm „lik“.

Ein Wortstamm ist das, was übrig bleibt, wenn man die Flexions- oder Wortbildungsendungen abtrennt (zum Beispiel liking = lik + ing). Nach diesem Muster gab es auch die Festlegungen auf „faken, gefakt“, „checken, gecheckt“, „canceln, gecancelt“ und „managen, gemanagt“. Und entsprechend wird auch „gelikt“. Alles gecheckt?

Twitter: twittern | Tweet | retweet

Facebook: like | gelikt

Quelle: Kritsanarat Khunkham | Veröffentlicht am 08.07.2013 | Welt

» Was halten Sie davon? Ihre Feedback ist uns wichtig!



 




 



Wir hoffen, dass Ihnen unsere Themenauswahl zusagt und freuen uns über Ihr Feedback.

 


 

facebook Gruppe   facebook Seite   twitter   linkedin   XING Gruppe Google+   tumblr   disqus   Pinterest   YouTube   VK   Marktplatz Mittelstand

 

Mehr kostenlose GOOGLE, Bing, Yahoo, facebook-Tipps

Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie die neusten Beiträge rund um Google, Bing, Yahoo, facebook-Optimierung.

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

Gefällt Ihnen die Themenauswahl unserer News? Der Aufbau, der Inhalt, die Optik? Wenn ja würden wir uns um eine Nachricht freuen, auch über konstruktive Kritik sind wir sehr dankbar. Gefällt Ihnen unsere Webseite? Fünf Fragen, gestalten Sie unsere Webseite mit.


 


5. April 2017 / by / in , , ,
Ready to discover your next „a-ha!“ moment!

Ready to discover your next „a-ha!“ moment!

Bereiten Sie sich für Ihren nächsten „a-ha!“ Moment vor!

Machen Sie mehr aus Ihrem GOOGLE Street View – step inside.

okDie Story: Der Google Zertifizierte Fotograf hat die Aufnahmen, in Ihrem Geschäft, Ladenlokal, Business gemacht, diese in die Kanäle von Google (Suchmaschine, Maps, StreetView) eingespielt, evtl. noch Places Aufnahmen gemacht – alles Läuft und jetzt?

Machen Sie mehr daraus!

Jetzt sollten Sie das Potential Ihres Street View Rundganges nutzen, um Ihre Botschaft noch weiter zu verbreiten. Ein besseres Ranking in der Google Suche, mehr Kundendialoge um die Sichtbarkeit des eigenen Unternehmens zu steigern, für mehr Umsatz, für mehr Gewinn.

Facebook, Social Media und SEO – so bewertet Google auch Social Signals. Social Signals sind Nutzerrückmeldungen, die in den sozialen Netzwerken, durch verschiedenen Nutzeraktivitäten gemeldet werden.

  • Facebook: Likes, Shares, Kommentare und Bewertungen
  • Google+ MyBussiness: +1, Teilen, Kommentare und Bewertungen
  • Twitter: Retweets, Favorit (Mit Retweets werden Tweets an die eigenen Follower weiterverteilt und können gleichzeitig kommentiert werden. Markiert der Nutzer einen Tweet als Favorit, entspricht das im Grunde genommen einem Facebook Like, oder Google +1)
  • Tumblr: Rebloggen, Anmerkungen und Favorit
  • Xing: Interessant, Kommentieren, Zitieren

Mit wachsender Bedeutung von Social Media für Unternehmen, liegt die Vermutung nahe, dass Social Signals auch für das Google-Ranking eine Rolle spielen, aber die Tatsache, dass sich Profile ständig ändern, macht es Google fast unmöglich, Social Media Daten aktuell in der Suche zu halten.

Ganz klar ist, dass die Ranking-Relevanz von Social Signals noch teilweise stark überbewertet wird! Es geht hier nicht um einzelne Likes oder Shares, sondern vielmehr um das, was daraus wird. Wichtig ist weiterhin hochwertiger Content, der geliked, geteilt wird, und dadurch neue Backlinks schafft und den eignen Brand dadurch vergrößert. Nur so helfen soziale Medien dabei, das Ranking positiv zu beeinflussen.

Bewertungen

Betrachtet man nur die Bewertungen, insbesondere die von Hotels, Restaurants, Gaststätten ertappe ich mich auch immer wieder – das bei zuviel schlechter Kritik der Laden gemieden wird. Aber auch dagegen kann der Inhaber meist was tuen! Kommentieren und Verbessern heißt hier die Devise!

Hochwertiger Content auf Facebook & Co

Implementieren Sie Ihren Street View Rundgang auf FacebookTumblr und Co. – Sie werden sich wundern, wie viele Likes und Shares kommen. Das Internet ist voller Texte, gut gemachte Bilder und Panoramatouren heben sich davon ab und lassen sich mit wenigen Klicks in soziale Netzwerke teilen. Sie sind daher ein immer wichtiger werdendes Werbemedium im Internet, ein zentrales Element für Social Marketing!

Street View in der eigenen Homepage – für Google sehr wichtig!

Nicht weil Google damit Werbung machen möchte, sondern die Verweildauer der User, welche von Google seit dem Panda Update 2011 gemessen wird, sich erhöht – dadurch meint Google, das der User durch die längere Verweildauer, für sich besseren Content gefunden hat, und somit wird Ihre Webseite, von Google besser bewertet.

Niemand braucht sich einzubilden, dass er das Glück an der Spitze sein zu dürfen, sich selbst verdankt. Jeder ist in der Umsetzung seiner Ziele von anderen abhängig.
Dr. Klaus Albrecht Schröder

PDCA Analyse und Besucherauswertung

Google Analytics, Piwik oder andere Webanalytik Tools, wie es von den meisten Webhostern angeboten wird, sollte sich also nicht nur auf die Kontrolle der reinen Besucherzahlen beziehen, sondern was genauso wichtig ist, auf die Verweildauer und internen Klicks.

Überprüfen Sie Monatlich Ihre Besucherströme, Likes und Shares, so wird Ihre Webseite auf jeden Fall erfolgreicher! Garantiert.

Zu Kompliziert – wie haben die Fachleute!

Keine Zeit, zu Kompliziert – wir haben die Fachleute, Programmierer, Texter und viele mehr, gerne Implementieren wir Ihre Google Street View Tour bei Facebook, Tumblr, Homepage, mit Text, Pressemeldung – damit Sie, besser gefunden werden, besser dargestellt werden.

Was dürfen wir für Sie tuen?

Fordern Sie Ihr unverbindliches Angebot an, oder rufen uns unter Freecall Germany 0800 – 6647335 an. Die Durchwahlnummern finden Sie hier.












 

15. September 2016 / by / in , , , , , , ,
Google Suche inkl. Bewertungen von anderen Portalen

Google Suche zeigt auch Bewertungen anderer Portale

Bewertungen sind ein wichtiges Kriterium für Kaufentscheidungen!

In der Google Suche, werden auch die Bewertungen, mit entsprechendem Link, von anderen Portalen angezeigt. Aktuell haben wir die Bewertungen von folgenden Portalen gefunden:

Facebook, Foursquare, OpenTable 

Sollten wir ein Bewertungsportal vergessen haben, bitte teilen Sie uns dies unten unter Kommentare Diskussion mit.

Die vorhandenen Google Bewertungen werden mit anreißer direkt gezeigt.

Wie kommt Google an die Bewertungen?

Etwas genaues konnte ich noch nicht in Erfahrung bringen, habe aber festgestellt, das nur Bewertungen angezeigt werden, von Portalen, welche auch auf der eigenen Homepage verlinkt sind. Zusätzlich muss die Adresse in den Social Mediakanälen mir der Google+ Seite des Unternehmens.

Ganz klar ist, dass die Ranking-Relevanz von Social Signals teilweise stark überbewertet wird – es geht nicht um einzelne Likes oder Shares, sondern vielmehr um das, was daraus folgt.

Noch sind die Rezensionen erst auf Seiten von Hotels, Restaurants und Gaststätten zu sehen. Es ist aber eine Ausweitung auf alle Facebook Seiten der Kategorie Orte zu erwarten.

Weiterführende Informationen

Kein Löschen von Bewertungen auf bloßen Wunsch, Oberlandesgericht Hamburg

Bewertungen für Webseiten

Neue Studie, holen Sie mehr aus Google MyBusiness raus

Bewerten Sie uns : Feedback geben

 


 




 



Wir hoffen, dass Ihnen unsere Themenauswahl zusagt und freuen uns über Ihr Feedback.

 


 

facebook Gruppe   facebook Seite   twitter   linkedin   XING Gruppe     Google+   tumblr   disqus   Pinterest   YouTube   VK   Marktplatz Mittelstand

 

Mehr kostenlose GOOGLE, Bing, Yahoo, facebook-Tipps

Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie die neusten Beiträge rund um Google, Bing, Yahoo, facebook-Optimierung.
Enter your email address:


Delivered by FeedBurner

Gefällt Ihnen die Themenauswahl unserer News? Der Aufbau, der Inhalt, die Optik? Wenn ja würden wir uns um eine Nachricht freuen, auch über konstruktive Kritik sind wir sehr dankbar. Gefällt Ihnen unsere Webseite? Fünf Fragen, gestalten Sie unsere Webseite mit.

14. September 2016 / by / in , , , , , , , ,

Preisangebote, wenn nichts anderes angegeben, in Euro, vorbehaltlich der Verfügbarkeit und zuzüglich der Gesetzlich vorgeschriebenen Mehrwertsteuer, Zwischenverkauf vorbehalten, unsere Rabatte, Sonderpreise und / oder Nettopreise gelten nur für Geschäftskunden, die als Unternehmer im Sinne des BGB (§14, Abs. 1) tätig sind. Es gelten bei Beauftragung / Bestellung ausschließlich unsere AGB : Allgemeinen Liefer- und Geschäftsbedingungen.



Webdesign & Idee by Business View Photo Ag | Virengeprüft mit McAfee Siteadvisor


Diese Website verwendet eigene, fremde Cookies und ähnlichen Technologien wie z.B. Conversion Tracking von Google & Twitter. Durch die Nutzung unserer Dienste / Webseite(n) erklären Sie sich mit deren Einsatz einverstanden. more information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen