Marketing für eine Staumauer – ein Fotoauftrag

Fotografieren, kein Problem, Marketing für die Edersee Touristik GmbH, ist schon etwas anderes.

Ein Staudamm, hier die Edertalsperre (früher Waldecker Talsperre) hat folgende Abmessungen Höhe ca. 47 m, Sohlenlänge ca. 270 m, Sohlenbreite ca. 36 m, Kronenlänge ca. 400 m, Kronenbreite ca. 6 m.

Fotoplanung

Ein Hinweisschild auf der Krone (Spazierweg) sagt sofort das es sich um ein Betriebsgelände handelt, also erst mal klären wer alles eine Genehmigung erteilen muss.

  1. WSV (Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hann. Münden) für die Staumauer und das unten gelegende Tosbecken. Das WSV ist dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur unterstellt. Vor Ort zuständig das WSA.
  2. Kraftwerk Hemfurth, ein anderes Betriebsgelände unten, welches als E-Werk Strom produziert.

Jetzt musste nur noch das Wetter mitspielen, geplant war der 07. August.

Die Drehgenehmigung (Antrag) vom WSV für die Fotoaufnahmen war kein Problem, nach einer Sicherheitseinweisung, war die erste Hürde erledigt.

Auch vom Betriebsleiter des Kraftwerkes gab es noch Sicherheitshinweise und ein paar Tipps.

Alles Passte, 14:00h Start, gegen 22:00h sollte alles im „Kasten“ sein, inkl. die abendliche Beleuchtung, der Staumauer.

19 kg Fotoausrüstung – 960 Fotoaufnahmen mit einem Fisheye Objektiv, 6 Aufnahmen mit einer 360 Grad Kamera und 50 POI (normale Fotoaufnahmen) alles im Kasten, zwischendurch noch Strom geliehen um die Kamera aufzuladen.

Nun beginnt die eigentliche Arbeit, im Büro

Fotos aus den Kameras auf die Festplatte, Programme starten und die Bilder erstmals durch die Automatik:

Panoramabilder erstellen

  • Fisheye aufnahmen: 3 Aufnahmen mit unterschiedlicher Belichtungseinstellung (HDR Bilder) in jeweils den Himmelrichtungen Nord, Süd, West und Ost, sind zusammen 12 Aufnahmen für ein Panoramabild (Kugel).
  • Zuerst die 3 Aufnahmen übereinander legen, damit daraus ein Bild wird.
    Dann aus den 4 erstellten Aufnahmen ein Panoramabild erstellen (sogenanntes Stiching)
  • Dezent im Fußbereich des Panoramabildes (Nadir) die Webseiten Adresse der Edersee Touristik einpflegen.
  • Dieses Fertige Panoramabild, mit Geo Daten versehen, damit dies auch auf der korrekten stelle bei Google Maps (Street View) auftaucht.
    Alle Bilder nach Google hochladen, und mit einem Speziellen Tool verbinden.

» Ablauf Google Rundgang erstellen, weitere Informationen

Das Ergebnis, die Ergebnisse:

Edertalsperre Staumauer Beleuchtung Animiert
Foto: Ederseetalsperre Aug. 2017 by Detlev Molitor, CC-by-sa 3.0/de


Wir hoffen, dass Ihnen unsere Themenauswahl zusagt und freuen uns über Ihr Feedback.

 


 

facebook Gruppe   facebook Seite   twitter   linkedin   XING Gruppe Google+   tumblr   disqus   Pinterest   YouTube   VK   Marktplatz Mittelstand

 

Mehr kostenlose GOOGLE, Bing, Yahoo, facebook-Tipps

Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie die neusten Beiträge rund um Google, Bing, Yahoo, facebook-Optimierung.

Enter your email address:



Delivered by FeedBurner

Gefällt Ihnen die Themenauswahl unserer News? Der Aufbau, der Inhalt, die Optik? Wenn ja würden wir uns um eine Nachricht freuen, auch über konstruktive Kritik sind wir sehr dankbar. Gefällt Ihnen unsere Webseite? Fünf Fragen, gestalten Sie unsere Webseite mit.


 


 



12. August 2017 / by / in ,
Die Gandersheimer Domfestspiele virtuell erleben

Mittendrin statt nur dabei!

Die Gandersheimer Domfestspiele neu entdecken: Seit wenigen Tagen ist ein virtueller 360°-Rundgang auf der Homepage zu finden und gibt ungewöhnliche Einblicke in fast alle Bereiche der Domfestspiele. Festspielfans können nun am Computer, mit Smartphone oder Tablet einen Rundumblick in die Maske oder die Schneiderei werfen, sie können in einer Fotostrecke miterleben, wie sich Schauspieler Michael Sikorski in den Raben Abraxas verwandelt und vieles, vieles mehr. Hierfür haben Mehle & Hundertmark Fotografie aus Göttingen die Gandersheimer Domfestspiele einen Sommer lang, vom Theaterfest über die Premieren bis hin zur Domspitzen-Gala und Roswitha-Ringverleihung, mit der speziellen Kamera begleitet. Michael Mehle und Michaela Hundertmark eröffnen mit ihrer 360°-Fotografie spektakuläre Einblicke in die Festspielwelt.
Die virtuelle Tour wurde jetzt bei einer Pressekonferenz auch den Medienvertretern vorgestellt. Diese waren begeistert, insbesondere von der speziellen Brille für das Smartphone, welche die virtuelle Welt real werden lässt.

Gandersheimer Domfestspiele 360º-Tour

Das Gandersheimer Kreisblatt schreibt

Festspiele: Marketing-Quantensprung
Virtual Reality und 360-Grad-Panoramen machen die Domfestspiele ganz neu erlebbar

Aufgefallen sind sie – trotz sehr dezenter, zurückhaltender Arbeit – ohne Zweifel vielen Festspielbesuchern: Michaela Hundertmark und Michael Mehle, Fotografenteam aus Göttingen, Member of Business View Photo Ag, waren während der gesamten Festspielzeit in Bad Gandersheim unterwegs, besuchten alle Stücke, erkundeten den Backstagebereich, die Maske, Schneiderei, Bühnenbildnerei, ließen eine Drohne über dem Festspielplatz aufsteigen und sammelten riesige Datenmengen, aus denen nun Ergebnisse bei der Bilanz-Pressekonferenz der Domfestspiele vorgestellt werden konnten, die für das Marketing eine Art Quantensprung bedeuten.
Der Webauftritt der Domfestspiele ist seit etwas mehr als einer Woche topmodern, so modern wie wohl kein anderer vergleichbarer Festspielort.
Seinesgleichen findet er in unmittelbarer Nähe auf dem Klosterhügel in Brunshausen. Für den Klosterhof war das Göttinger Fotografenteam vor einiger Zeit schon tätig gewesen, über das Ergebnis hatte das GK bereits berichtet. Über die Arbeit in Brunshausen war auch der Kontakt zu den Domfestspielen zustande gekommen.
Der erste große Schritt zum neuen „Virtual Reality“-Web (VR) war die Aquise großer Mengen an Bildern und Videos. Normale wie sehr spezielle, für die Mehle und Hundertmark eine sogenannte 360-Grad-Kamera einsetzen. Technisch ein Würfel mit mehreren GoPro-Kameras, die alle Blickwinkel gleichzeitig erfassen. Das ungewöhnliche Gerät dürfte bei der Arbeit der beiden Göttinger am meisten für Aufmerksamkeit gesorgt haben. Hinzu kamen normale Videosequenzen und viele Fotos bei nahezu allen Veranstaltungen der Domfestspiele.

Weiterlesen…


Wir hoffen, dass Ihnen unsere Themenauswahl zusagt und freuen uns über Ihr Feedback.

 


 

facebook Gruppe   facebook Seite   twitter   linkedin   XING Gruppe Google+   tumblr   disqus   Pinterest   YouTube   VK   Marktplatz Mittelstand

 

Mehr kostenlose GOOGLE, Bing, Yahoo, facebook-Tipps

Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie die neusten Beiträge rund um Google, Bing, Yahoo, facebook-Optimierung.

Enter your email address:



Delivered by FeedBurner

Gefällt Ihnen die Themenauswahl unserer News? Der Aufbau, der Inhalt, die Optik? Wenn ja würden wir uns um eine Nachricht freuen, auch über konstruktive Kritik sind wir sehr dankbar. Gefällt Ihnen unsere Webseite? Fünf Fragen, gestalten Sie unsere Webseite mit.


 


 



5. August 2017 / by / in , , , , ,
Panoramabild lässt sich bei Google Street View oder Facebook nicht bewegen

DIY – Do It Yourself: Geht nicht? Geht doch!

Mein Panoramabild lässt sich bei Google Street View oder Facebook nicht bewegen!

Samsung, Ricoh, Nikon, LG und viele andere Hersteller, bringen aktuell fast Monatlich eine 360 Grad Kamera auf den Markt.

  1. 360° Panoramafoto mit der Kamera aufnehmen
  2. Helligkeit etc. mit der Foto App auf dem Smartphone anpassen
  3. Hochladen nach Google Street View, oder Facebook
  4. Fertig – und Funktioniert nicht!

Was ist schief gelaufen?

Beispiel Google Street View

Beispiel Facebook

Bei Google Street View, kann das eingebettete Bild bewegt werden, bei Facebook muss dieses erst angeklickt werden, im dem sich auf tuenden neuen Fenster kann auch dieses Bild bewegt werden.

Was ist oben schief gelaufen?

1. Bild wurde mit einem nicht kompatiblen Bildbearbeitungsprogramm bearbeitet

Jedes Bild hat zu den Bildinformationen zusätzlich noch Exif – Tags, dies sind Text Informationen damit Programme erkennen was mit dem Bild geschehen soll. In dem obigen Beispiel wurde das Bild mit einer Bildbearbeitungssoftware geöffnet und gespeichert, und diese hat die ursprünglichen Daten, das es sich um ein Panoramabild handelt überschrieben.

2. Bild wurde mit einer zu neuen Kamera aufgenommen, so das die Felder noch nicht von Facebook & Google verstanden werden

Jedes Bild hat zu den Bildinformationen zusätzlich noch Exif – Tags, dies sind Text Informationen damit Programme erkennen was mit dem Bild geschehen soll. Für neuere Kameras werden zum zusätzliche Felder eingefügt, wie z.B. Geschwindigkeit, Unterwasser etc., bis Facebook und Google dies in Ihrer Software dann ändert, kann es dauern.

Fehlerbehebung für beide Fälle:

Tragen Sie mit einem Exif Programm (App Stor nach „exif app“ – Suchen Apple / Android) oder am PC zum Beispiel mit Adobe Photo Shop oder Corel PaintShop Pro die folgenden Daten (XMP – Felder) ein, Sie brauchen nur die Größenangaben der Bildes Bearbeiten (ROT).

 

<rdf:Description rdf:about="" xmlns:GPano="http://ns.google.com/photos/1.0/panorama/">
<GPano:UsePanoramaViewer>True</GPano:UsePanoramaViewer>
<GPano:CaptureSoftware>Photo Sphere</GPano:CaptureSoftware>
<GPano:StitchingSoftware>Photo Sphere</GPano:StitchingSoftware>
<GPano:ProjectionType>equirectangular</GPano:ProjectionType>
<GPano:PoseHeadingDegrees>0</GPano:PoseHeadingDegrees>
<GPano:InitialViewHeadingDegrees>90.0</GPano:InitialViewHeadingDegrees>
<GPano:InitialViewPitchDegrees>0.0</GPano:InitialViewPitchDegrees>
<GPano:InitialViewRollDegrees>0.0</GPano:InitialViewRollDegrees>
<GPano:InitialHorizontalFOVDegrees>75.0</GPano:InitialHorizontalFOVDegrees>
<GPano:CroppedAreaLeftPixels>0</GPano:CroppedAreaLeftPixels>
<GPano:CroppedAreaTopPixels>0</GPano:CroppedAreaTopPixels>
<GPano:CroppedAreaImageWidthPixels>4000</GPano:CroppedAreaImageWidthPixels>
<GPano:CroppedAreaImageHeightPixels>2000</GPano:CroppedAreaImageHeightPixels>
<GPano:FullPanoWidthPixels>4000</GPano:FullPanoWidthPixels>
<GPano:FullPanoHeightPixels>2000</GPano:FullPanoHeightPixels>
<GPano:FirstPhotoDate>2012-11-07T21:03:13.465Z</GPano:FirstPhotoDate>
<GPano:LastPhotoDate>2012-11-07T21:04:10.897Z</GPano:LastPhotoDate>
<GPano:SourcePhotosCount>50</GPano:SourcePhotosCount>
<GPano:ExposureLockUsed>False</GPano:ExposureLockUsed>
</rdf:Description>

Zusätzliche Fehler die wir oft beobachten

Aspect Ratio


Das Bild Seitenverhältnis muss 2:1 sein! Das bedeutet wenn die lange Seite (N) 6000 Pixel breit ist, muss die kurze Seite (M) die hälfte betragen, sprich in diesem Fall 3000 Pixel.


Wir hoffen, dass Ihnen unsere Themenauswahl zusagt und freuen uns über Ihr Feedback.

 


 

facebook Gruppe   facebook Seite   twitter   linkedin   XING Gruppe Google+   tumblr   disqus   Pinterest   YouTube   VK   Marktplatz Mittelstand

 

Mehr kostenlose GOOGLE, Bing, Yahoo, facebook-Tipps

Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie die neusten Beiträge rund um Google, Bing, Yahoo, facebook-Optimierung.

Enter your email address:



Delivered by FeedBurner

Gefällt Ihnen die Themenauswahl unserer News? Der Aufbau, der Inhalt, die Optik? Wenn ja würden wir uns um eine Nachricht freuen, auch über konstruktive Kritik sind wir sehr dankbar. Gefällt Ihnen unsere Webseite? Fünf Fragen, gestalten Sie unsere Webseite mit.


 


 



1. August 2017 / by / in , , , ,
Facebooks Gratis-Internet lohnt nicht! Freies WLAN geht einfacher!

Gratis-Internet ist unnütze Datenkrake

„Free Basics“ ignoriert häufig lokale Bedürfnisse und Netzneutralität

Facebooks App „Free Basics“, mit dem der Konzern Nutzern in 63 Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika einen kostenlosen Zugang zu grundlegenden Internetdiensten verspricht, ist eine Datenkrake mit sehr begrenztem Nutzen. Das hat eine Studie von Experten der Medien-NGO Global Voices http://globalvoices.org ergeben. Denn Free Basics bietet oft nur wenig, meist amerikanisches und britisches Internet. Nutzer, die für sie lokal relevante Inhalte oder gar Content in ihrer Muttersprache suchen, kommen zu kurz. Facebook verletze mit der App also die Netzneutralität – sammelt aber damit richtig fleißig Daten.

Begrenzte Inhalte

Auf dem Papier klingt die Idee, mittels App und Telco-Partnern Internet zu den Massen zu bringen, durchaus nobel. Allerdings bietet Free Basics keinen uneingeschränkten Zugang zum globalen Internet, sondern ist ein strenger Torwächter, der Zugriff auf ausgewählte weitere Apps ermöglicht. So lädt es User ein, Facebook zu nutzen, andere soziale Medien bleiben aber bis auf wenige Ausnahmen – beispielsweise das Business-Netzwerk ConnectAmericas http://connectamericas.com in Mexiko und Kolumbien – außen vor. Das neue App-Angebot ist also von Land zu Land verschieden.

In den sechs von der Studie erfassten Ländern (Ghana, Kenia, Kolumbien, Mexiko, Pakistan und die Phillipinen) stammt die Mehrheit der Apps auf der Startseite aber stets von US-Konzernen, wie beispielsweise das „BabyCenter“ von Johnson & Johnson. Wirklich lokal relevante Informationen sind meist schwer, falls überhaupt, zu finden. Noch schlimmer ist es, wenn Nutzer Inhalte in ihrer Muttersprache wollen. Das App-Angebot auf Swahili, immerhin Amstsprache in Kenia, ist äußerst überschaubar. Panjabi, zwar keine Amtssprache, aber eigentlich die verbreitetste Muttersprache in Pakistan, bleibt in Free Basics gänzlich außen vor.

Digitaler Kolonialismus

In der Bevorzugung bestimmter Apps sieht Global Voices nicht nur eine Verletzung der Netzneutralität – übrigens der Grund, weshalb Indien die App 2016 verboten hatte. „Sie bauen dieses kleine Web, das den Nutzer zum weitgehend passiven Konsumenten weitgehend westlicher Konzernkultur macht“, kritisiert zudem Ellery Biddle, Advocacy Director bei Global Voices. „Das ist digitaler Kolonialismus.“ Auch Daten der Nutzer wandern dabei massiv an die Konzerne, deren Apps in Free Basics angeboten werden.

Die Facebook-App selbst, die eine Zustimmung unter anderem zu den Datennutzungsrichtlinien von Facebook erfordert, ist selbst eine Datenkrake. Da sämtlicher Datenverkehr über Facebook-eigene Proxy-Server geleitet wird, weiß der Konzern ganz genau, wer wann welches Angebot wie lange in Anspruch genommen hat. Das nutze Facebook jedenfalls, um die Zusammenstellung des Newsfeeds von Nutzern anzupassen. Doch behalte sich der Konzern auch das Recht vor, Daten mit Dritten zu teilen, warnt Global Voices.

Quelle: pte20170728023

Hintergrundwissen

Internet.org bzw. Free Basics wurde als Partnerschaft zwischen Facebook und führenden IT-Unternehmen (Samsung, Ericsson, MediaTek, Opera Software, Nokia, Qualcomm) im Jahr 2013 gegründet. Im September 2015 wurde sie als App in Free Basics umbenannt.

Das Projekt wird von vielen Seiten dafür kritisiert, die Netzneutralität zu gefährden, weil es durch das kostenlose Angebot internet.org nur die Erreichbarkeit ausgewählter Webseiten erleichtert. Im Mai 2015 reagierte Facebook und öffnete die Platform für andere Webseitenanbieter. Allerdings ist immer noch eine Registrierung der Website bei Facebook notwendig. Damit hängt der Zugang via internet.org von einer Genehmigung Facebooks ab. Die zugrundeliegenden Richtlinien des Unternehmens verbieten ferner die Nutzung von Verschlüsselungsprotokollen wie HTTPS.

2016 wurde in Indien das Programm verboten, da es die Netzneutralität verletze.

Weiterführende Informationen

 


Wir hoffen, dass Ihnen unsere Themenauswahl zusagt und freuen uns über Ihr Feedback.

 


 

facebook Gruppe   facebook Seite   twitter   linkedin   XING Gruppe Google+   tumblr   disqus   Pinterest   YouTube   VK   Marktplatz Mittelstand

 

Mehr kostenlose GOOGLE, Bing, Yahoo, facebook-Tipps

Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie die neusten Beiträge rund um Google, Bing, Yahoo, facebook-Optimierung.

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

Gefällt Ihnen die Themenauswahl unserer News? Der Aufbau, der Inhalt, die Optik? Wenn ja würden wir uns um eine Nachricht freuen, auch über konstruktive Kritik sind wir sehr dankbar. Gefällt Ihnen unsere Webseite? Fünf Fragen, gestalten Sie unsere Webseite mit.


 


29. Juli 2017 / by / in
Was sind die Nachteile von Facebook?

Die Vorteile von Facebook

Leonhardt – Uhren, Schmuck & Schmiede

In jedes Foto/Bild ein Logo!

Facebook ist aus dem Leben von vielen nicht mehr wegzudenken. Das liegt einfach daran, dass Facebook in weiten Teilen der Bevölkerung zu einem wichtigen Kommunikationskanal geworden ist. Und als KMU (Kleine und Mittelständiges Unternehmen) geht man dorthin, wo seine Kunden sind, und nimmt die Kommunikation auf.

Darüber hinaus bietet Facebook die Möglichkeit, dass sich gute Inhalte sehr schnell weiterverbreiten, ohne dass man für eine solche Reichweite Geld zahlen müsste. Man muss aber aufpassen das die Herkunft nicht verloren geht.

Deshalb: Facebook ist eine wichtige Social Media Plattform, die man als Selbständiger nutzen sollte.

Die Zahlen und Fakten zu Facebook

60 Sekunden im InternetFacebook ist das meistgenutzte Social Network – Weltweit

Für eine Vielzahl von Nutzern bedeute Internet = Facebook. Weltweit sind mehr als 1,32 Milliarden Mensch bei Facebook registriert. Allein in Deutschland gibt es fast 30 Millionen Nutzer. Das ist mehr als die Hälfte der deutschen Internetnutzer. Mehr als 19 Millionen davon sind jeden Tag auf Facebook aktiv und das oft mehr als eine Stunde täglich. Auch in der Schweiz und Österreich sieht die die Situation nicht anders aus. So sind in der Schweiz 3,44 Millionen Nutzer mindestens einmal im Monat auf Facebook aktiv. Das sind rund 42 Prozent der gesamt Bevölkerung. Auch in Österreich ist Facebook mit Abstand das beliebteste soziale Online-Netzwerk. Rund 39 Prozent der Einwohner sind hier auf Facebook aktiv. Das sind rund 3,2 Millionen Facebook-Accounts. Auch wenn Facebook den Ruf hat, gerade junge Menschen anzusprechen, sind ca. 50 Prozent der Nutzer zwischen 30 und 60 Jahren alt. Ungeheure Zahlen, die das Potential von Facebook deutlich zeigen.

Es gibt aber auch Alternativen, die betrachten werden sollten, wie zum Beispiel Tumblr, Twitter, Google+, MyBusiness

Die Nachteile von Facebook

Publiziert man seine wertvollen Inhalte auf Facebook, gibt man seine Inhalte aus der Hand und hat keinen direkten Einfluss mehr darauf, was Facebook damit macht.

Dein Content verschwindet ins Nirgendwo

Facebook selber entscheidet, welchen Deiner Fans es überhaupt über Deine neuen Beiträge informiert. Weder Du noch Deine Leser können das direkt beeinflussen. Das Grundproblem ist, das nur ein Teil Deiner Fans überhaupt über neue Beiträge von Dir informiert wird. Und Facebook bestimmt die Regeln, nach denen das passiert.

Natürlich gibt es immer wieder Hinweise und Tipps, wie man dieses Verhalten beeinflussen kann. Öfter mal die Beiträge der Fans und Kunden kommentieren oder Liken, kann zum Beispiel helfen.

Die bessere Alternativen

Google+ MyBusiness – Beiträge werden direkt in die Google Suche gepostet, für 7 Tage, oder bis zum neuen Beitrag. Ideal für Veranstaltungen, Angebote, Mittagstisch, Neuigkeiten.

Die eigene Homepage / Webseite – Artikel können wie in Ihrer Textverarbeitung (Word, OpenOffice) direkt veröffentlicht werden, und können automatisch bei Facebook, Google+, Twitter geteilt werden.

» Was halten Sie davon? Ihre Feedback ist uns wichtig!


Wir hoffen, dass Ihnen unsere Themenauswahl zusagt und freuen uns über Ihr Feedback.

 


 

facebook Gruppe   facebook Seite   twitter   linkedin   XING Gruppe Google+   tumblr   disqus   Pinterest   YouTube   VK   Marktplatz Mittelstand

 

Mehr kostenlose GOOGLE, Bing, Yahoo, facebook-Tipps

Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie die neusten Beiträge rund um Google, Bing, Yahoo, facebook-Optimierung.

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

Gefällt Ihnen die Themenauswahl unserer News? Der Aufbau, der Inhalt, die Optik? Wenn ja würden wir uns um eine Nachricht freuen, auch über konstruktive Kritik sind wir sehr dankbar. Gefällt Ihnen unsere Webseite? Fünf Fragen, gestalten Sie unsere Webseite mit.


 


28. Juli 2017 / by / in
Jetzt zuschlagen – Webhosting für 0 Euro, zum Testen

Webhosting kostenlos testen

  • Kostenlos 45 Tage testen
    Probieren Sie in Ruhe alle Leistungen und Funktionen Ihres Webhosting-Tarifs aus. Nach 45 Tagen löschen wir dieses Testpaket automatisch.
  • Kompletter Tarif mit allen Features
    Ihr Testpaket enthält alle Features unserer Webhosting-Tarife, inklusive Software, wie Joomla!, Drupal, WordPress, Typo3 und vieles mehr. Ausgehender E-Mail-Verkehr ist aus Sicherheitsgründen im Testpaket nicht möglich.
  • Keine automatische Bindung
    Ihr Testpaket ist frei von jeglicher automatischer Vertragsbindung. Sie brauchen nicht extra zu kündigen und gehen keinerlei Verpflichtungen ein.

Sie haben noch keine Domain? Auch kein Problem, Testen Sie ausgiebig und übernehmen dann Ihre Daten, mit einer eigenen Domain.

 

Ihre Webseite ist im Handumdrehen selbst Programmiert, alle wichtigen Software Tools können mit zwei Klicks installiert werden. Gerne sind wir auch behilflich, weitere Informationen unter Webdesign, erstellen von Webseiten, die gefunden werden, dort finden Sie auch eine Schritt für Schritt Anleitung für Ihre Webseite.

 

» Ihr Testpaket Webseite können Sie hier bestellen.

 

 

Sie benötigen mehr Leistung? Sie wünschen sich volle Flexibilität? Klassisches Webhosting genügt Ihren Ansprüchen nicht mehr? Dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt, auf einen unserer leistungsfähigen Cloud-Server zu wechseln!

 

Mit bis zu 24 CPU-Kernen, 64 GB Arbeitsspeicher, 800 GB SSD-Speicherplatz, Plesk Onyx unlimited und vielen Features mehr sind unsere Kraftpakete auch anspruchsvollen Aufgaben gewachsen.

 

Bis zum 06.08.2017 haben wir ein ganz besonderes Angebot für Sie. Für unsere Cloud-Server S, M, L und XL zahlen Sie in den ersten 3 Monaten keinen Cent! Für unsere beiden Spitzenmodelle XXL und MAX zahlen Sie nur 9,99 Euro und 19,99 Euro statt der regulären 44,99 Euro bzw. 79,99 Euro. Das entspricht einer Ersparnis von bis zu 180 Euro.

 

» Informationen Cloud Server

 

Machen Sie Ihre Webseite zu einem Blickfang!

Das Internet ist voller Texte, gut gemachte Bilder, Videos und Panoramarundgänge heben sich davon ab und lassen sich mit wenigen Klicks über soziale Netzwerke verbreiten. Sie sind daher ein immer wichtiger werdendes Werbemedium im Internet, zentrales Element für Social Marketing und auch ihre Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung nimmt stetig zu.

 

Wer heutzutage über Google nach Informationen sucht, bekommt nicht einfach eine reine Auflistung der Ergebnisse angezeigt, sondern immer öfter auch weitere Medien wie Videos, Bilder, Maps, Shopping-Ergebnisse oder News.

 

Erwecken Sie Ihr Unternehmen zum Leben: Erstellen Sie eine interaktive Tour mit 360-Grad-Bildern. Präsentieren Sie alle Details, die Ihre Kunden mögen. Perfekt für Hotels, Restaurants, Fitnessstudios, Friseursalons, Einzelhändler und viele mehr!

 

Lassen Sie sich unverbindlich und kostenlos Beraten.

 





 

Weitere Informationen zum Webdesign

 

» Was halten Sie davon? Ihre Feedback ist uns wichtig!


Wir hoffen, dass Ihnen unsere Themenauswahl zusagt und freuen uns über Ihr Feedback.

 


 

facebook Gruppe   facebook Seite   twitter   linkedin   XING Gruppe Google+   tumblr   disqus   Pinterest   YouTube   VK   Marktplatz Mittelstand

 

Mehr kostenlose GOOGLE, Bing, Yahoo, facebook-Tipps

Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie die neusten Beiträge rund um Google, Bing, Yahoo, facebook-Optimierung.

Enter your email address:



Delivered by FeedBurner

Gefällt Ihnen die Themenauswahl unserer News? Der Aufbau, der Inhalt, die Optik? Wenn ja würden wir uns um eine Nachricht freuen, auch über konstruktive Kritik sind wir sehr dankbar. Gefällt Ihnen unsere Webseite? Fünf Fragen, gestalten Sie unsere Webseite mit.


 


 


24. Juli 2017 / by / in , , , , ,
Welche Bildgrößen sind für Soziale Netzwerke empfehlenswert?

Welche Bildgrößen sind für Facebook & Co. empfehlenswert?

Kennen Sie den folgenden oder ähnliche Texte? Wir lassen Sie auch bei der Optimierung Ihrer Bilder für das Internet nicht im Stich. Für Do it Yourself  empfehlen wir als Software: XnView und RawTherapee

Fotos bitte im richtigen Format!
Zulässig sind nur Bilder im Dateiformat *.jpg oder *gif. Für eine einheitliche Optik sollten die Bilder möglichst im Bild-Querformat 4:3 (z.B. 800 x 600 Pixel) sein.

Achten Sie bitte auf ein Bildformat von mindestens 280 x 210 Pixel. Optimales Format für die Dia-Show wäre 800 x 600 Pixel. Die Dateigröße pro Bild sollte möglichst unter 500 KB liegen (größere Bild-Dateien können unter Umständen sehr lange Upload-Zeiten haben!).

Empfohlene Bildgrößen für Facebook

Bild

Empfohlene Bildgröße (px)

Angezeigte

Bildgröße

Bemerkungen

Karusell / Bild

1200 x 1200

1:1

Das Bild darf nicht mehr als 20 % Text enthalten

Link

1200 x 627

Profilfoto

180 x 180

1:1

160 x 160

Profilbild: Bild, welches meist ein Gesicht des Nutzers oder ein Firmenlogo zeigt.

Titelbild (Teaser)

1702 x 627

851 x 315

Das Bild darf nicht mehr als 20 % Text enthalten. Kein Preis- oder Kaufinformationen (z.B. Rabatte auf www.example.com)

Keine Kontaktinformationen (z.B. Telefon, E-Mail, Website-URL etc.) Kein Aufruf zum „bitte Teilen“, „Gefällt mir“, „Like unsere Seite“, oder ähnliches, Keine sonstige Handlungsaufforderung

Werbeanzeigen von Veranstaltungen

1200 x 444

Veranstaltungsbild (Event Image)

1920 x 1080

Fotos, die für Veranstaltungshinweise genutzt werden

Zusätzliche Informationen zu Facebook Bildern

Empfohlene Bildgrößen für Google+ / Google MyBusiness

Bild

Empfohlene Bildgröße (px)

Angezeigte

Bildgröße

Bemerkungen

Profilfoto

180 x 180

1:1

160 x 160

Profilbild: Bild, welches meist ein Gesicht des Nutzers oder ein Firmenlogo zeigt.

Titelbild

1702 x 627

851 x 315

Das Bild darf nicht mehr als 20 % Text enthalten, hier kann auch ein Panoramabild 3:2 eingefügt werden

Zusätzliche Informationen zu Google MyBusiness Bilder

Empfohlene Bildgrößen für Twitter

Bild

Empfohlene Bildgröße (px)

Angezeigte

Bildgröße

Bemerkungen

Post

1024 x 512

Kopfzeile

1500 x 1500

Zusätzliche Informationen zu Twitter Fotos

Sonstige Bildgrößen

Bild

Empfohlene Bildgröße (px)

Angezeigte

Bildgröße

Bemerkungen

Instagramm Post

1080 x 1080

Pinterest Eintrag

736 x 1128

E-Mail Kopfzeile

600 x 300

Präsentation

1024 x 768 1920 x 1080

» Was halten Sie davon? Ihre Feedback ist uns wichtig!


Wir hoffen, dass Ihnen unsere Themenauswahl zusagt und freuen uns über Ihr Feedback.

 


 

facebook Gruppe   facebook Seite   twitter   linkedin   XING Gruppe Google+   tumblr   disqus   Pinterest   YouTube   VK   Marktplatz Mittelstand

 

Mehr kostenlose GOOGLE, Bing, Yahoo, facebook-Tipps

Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie die neusten Beiträge rund um Google, Bing, Yahoo, facebook-Optimierung.

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

Gefällt Ihnen die Themenauswahl unserer News? Der Aufbau, der Inhalt, die Optik? Wenn ja würden wir uns um eine Nachricht freuen, auch über konstruktive Kritik sind wir sehr dankbar. Gefällt Ihnen unsere Webseite? Fünf Fragen, gestalten Sie unsere Webseite mit.


 


12. August 2017 / by / in ,
Was ist Google Street View Trusted?

Google Street View Trusted ist Google Maps Business View!

Google Street View ist eine Ansicht, von Öffentlichen Straßen und Wegen, welche von Google mit speziellen 360 Grad Kameras erstellt wurde und auch noch wird, um sich ein Bild von Städten und Länder zu machen. Diese Aufnahmen werden durch Google kostenlos aufgenommen und veröffentlicht.

Google Street View Trusted, oder Google Maps Business View ist eine Ansicht von Privaten oder Öffentlichen Straßen, Wege, Gebäude, Büros, Geschäfte, Praxen usw.. Google hat diesen kompletten Part ausgelagert an speziell geschulte Street View Fotografen.

Da Google Street View Trusted, Werbung für Unternehmen, Stadtteile, Sehenswürdigkeiten, Ärzte, Markler, Hotels, Restaurants ist, wird diese Leistung nicht durch Google kostenlos erbracht.

Google implementiert jedoch die Street View Touren durch Ihre Lokation kostenlos in der Google Suche, Maps und Street View, was viele noch nicht wissen auch in dem Google Hotelfinder, Branchensuche und Reiseführer und kann auch für das Mitarbeiter Rekrutieren genutzt werden, da auch die Europäische Jobsuchmaschine von Google in den Startlöchern steht.

Was kostet Google Business View?

Da je nach Größe der zu Fotografierenden Fläche, und der gewünschten Punkte die Optimal in der Google Suche und auf Maps dargestellt werden soll, mehr oder weniger Fotos aufgenommen werden, kann kein Pauschaler Preis genannt werden. Als Richtwert kann jedoch für eine kleines Ladenlokal ca. 300 Euro, ein Hotel 900 Euro, ein Ferienpark / Freizeitpark 2500 Euro genutzt werden. Bei den Preisen handelt es sich um einmalige Kosten, es entstehen bei der Business View Photo Ag, keine weiteren Aufschläge, oder Abo Gebühren.

25% mehr Besucher

Mehrere Studien belegen, das Lokationen mit einem Street View Rundgang ca. 25% mehr Besucher erhalten.

Lassen Sie sich unverbindlich beraten!

Unsere Produktberater und Fotografen helfen Ihnen weiter, füllen Sie einfach untenstehendes Formular aus, wir melden uns, oder Rufen Sie uns über die kostenlose Rufnummer 0800 – 6647335 oder direkt an.





» Was halten Sie davon? Ihre Feedback ist uns wichtig!



 




 



Wir hoffen, dass Ihnen unsere Themenauswahl zusagt und freuen uns über Ihr Feedback.

 


 

facebook Gruppe   facebook Seite   twitter   linkedin   XING Gruppe Google+   tumblr   disqus   Pinterest   YouTube   VK   Marktplatz Mittelstand

 

Mehr kostenlose GOOGLE, Bing, Yahoo, facebook-Tipps

Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie die neusten Beiträge rund um Google, Bing, Yahoo, facebook-Optimierung.

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

Gefällt Ihnen die Themenauswahl unserer News? Der Aufbau, der Inhalt, die Optik? Wenn ja würden wir uns um eine Nachricht freuen, auch über konstruktive Kritik sind wir sehr dankbar. Gefällt Ihnen unsere Webseite? Fünf Fragen, gestalten Sie unsere Webseite mit.


 


22. Juni 2017 / by / in , ,
5 Milliarden Menschen sind jetzt mobil

Über fünf Milliarden Menschen sind mittlerweile laut GSMA Intelligence mobil – damit nutzen zwei Drittel der Menschheit Smartphones und Handys.

Smartphone wird wichtigster Online-Zugang

Das Smartphone wird den PC als wichtigsten Zugang zum Internet bis 2021 ablösen. Das geht aus der aktuellen Ausgabe des CISCO VNI Forecast hervor. Demnach liegt der Desktop-Anteil derzeit noch bei über 40 Prozent, soll aber in den kommenden vier Jahren auf 25 Prozent fallen. Gleichzeitig wird der Smartphone-Anteil am weltweiten IP-Traffic auf 33 Prozent steigen. Dagegen kommen sogenannten Machine to Machine-Verbindungen auch 2021 eine im Vergleich eher untergeordnete Rolle zu. Rund fünf Prozent des Gesamt-Traffics werden dann auf den automatisierten Informationsaustausch zwischen Endgeräten wie Maschinen oder Fahrzeugen entfallen.

Prognose weltweiten Internet Traffic

Quelle: Statista

Ist Ihre Webseite fit für diesen Trend?

Wann haben Sie Ihre Webseite zum letzten mal mit Ihrem Smartphone aufgerufen?

Homepagedesign ist individuell, ob Webvisitenkarte, Blog- oder Warenwirtschaftssystem, was wollen Sie erreichen? Mehr Kontakte, mehr Anfragen, mehr Dialog – Ihre Wünsche werden Optimal erfüllt.

Angepasste Leistungen, an Ihre Bedürfnisse, was möchten Sie selbst machen, was abgeben…

Lassen Sie sich kostenlos und unverbindlich Beraten.





Weiterführende Informationen

» Was halten Sie davon? Ihre Feedback ist uns wichtig!



 




 



Wir hoffen, dass Ihnen unsere Themenauswahl zusagt und freuen uns über Ihr Feedback.

 


 

facebook Gruppe   facebook Seite   twitter   linkedin   XING Gruppe Google+   tumblr   disqus   Pinterest   YouTube   VK   Marktplatz Mittelstand

 

Mehr kostenlose GOOGLE, Bing, Yahoo, facebook-Tipps

Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie die neusten Beiträge rund um Google, Bing, Yahoo, facebook-Optimierung.

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

Gefällt Ihnen die Themenauswahl unserer News? Der Aufbau, der Inhalt, die Optik? Wenn ja würden wir uns um eine Nachricht freuen, auch über konstruktive Kritik sind wir sehr dankbar. Gefällt Ihnen unsere Webseite? Fünf Fragen, gestalten Sie unsere Webseite mit.


 


20. Juni 2017 / by / in ,
Die häufigsten SEO Fehler, auf Webseiten

SEO Qualität & SEO Fehler

Was sind die nachweislich größten SEO-Fehler auf Webseiten? Ein Seo-Audit für über eine Million Webseiten verrät es. Mysiteauditor, die mehr als 1 Millionen Seiten auf die aktuellen MOZ-Ranking-Faktoren hin untersucht haben.

Fehler im Domain-Namen

Nicht mehr als zwanzig Buchstaben, und Ihr Markenzeichen, Ihr Produkt, Ihr Ort sollte im Namen vorkommen.

Zum Beispiel MAGIX, eine Marke, die Software im Bereich Video, Musik & Foto vertreibt, hat zwar mit dem Ort und Produkt nichts zu tun, aber als Marktführer für Software. Hauptsache, der Markenname setzt sich durch. Anders sieht es im Lokalen Marketing aus, biergarten-musterstadt.de, busreisen-musterstadt.de, autowerkstatt-musterstadt.de etc., hier kann schon viel Publikumsverkehr durch die bessere SEO (Suchmaschinenoptimierung) generiert werden. Siehe hierzu auch unseren Beitrag Erstellung der eigenen 3,99 Euro Webseite.

XOTTI → xotti.de oder besser: xotti-fotografie, fotografie-dortmund

Arzt → Praxis Meier oder besser: Hausarzt Dortmund Meier, Zahnarzt Dortmund

Hotel → Hotel Rose oder besser: Hotel Hamburg Rose, Hotel in Hamburg

Reisebüro → Reiseoase oder besser: Reiseoase Frankfurt, Spanienspezialist Reiseoase

Fehler im Title der Webseite

Gar keinen Titel zu haben, ist schon zu Zeiten von WordPress & Co. schwierig, kommt aber auch oft vor, aufgefallen ist den Testern jedoch hauptsächlich fehlende Zielkeywords und zu lange Titel.

Fehler in der Description

Auch wenn diese hauptsächlich genutzt wird, wenn ein Beitrag geteilt wird, zum Beispiel Facebook, Google+, Twitter, aber ein Auszug wird auch zum Teil bei Suchmaschinen angezeigt. 68 Prozent der Webseiten hatten das Zielkeyword nicht in der Beschreibung!

Bildoptimierung

Immer wieder das leidige Thema ALT & Title, was viele nicht wissen, die großen Suchmaschinen, schauen sich die Bilder genau an, denn auch ein Bild hat ein internes Text oder Meta Feld. FAQ: Meta Daten in digitalen Fotos

  • 67 Prozent aller Webseiten hatten keine ALT-Tags.
  • 76 Prozent hatten kein Ziel-Keywords in den ALT-Tags.
  • 81 Prozent aller Fälle hatten das Keyword nicht im Bildnamen (Dateinamen)

Überschriften-Struktur

Damals zu HTML Zeiten, war es einfacher <H1><H2><H3><H4><H5>, das wurde genutzt, in der Studie kam jedoch heraus, das 31 Prozent, der Webseiten, keine H1-Überschriften hatten. Für WordPress halten wir eine kleine Anleitung zu Download bereit (PDF)

Content = Inhalt

Neuer, einmaliger Text – Stellen sie sicher, dass Sie einzigartige, gut geschrieben und neue Inhalte auf Ihrer Website, die auf Ihrem primären Keywords konzentriert sind, haben. Schreiben Sie Ihre Keywords FETT in den Text. Jeder Beitrag, jede Seite sollte 400-600 Wörter enthalten.

Flash

7 Prozent nutzen noch Flash, welches a) ein Sicherheitsproblem und b) auf vielen Endgeräten nicht mehr angezeigt werden kann, somit werden diese Webseiten durch die Suchmaschinen abgestraft. Siehe hierzu auch Bye Bye Adobes Flash

Responsive Webdesign

Übersetzt, für alle Endgeräte geeignet, PC, Mac, Smartphone, Tablet …, zusätzlich fehlt bei 64 Prozent aller Seiten fehlt das Viewport Metatag im <head>-Bereich

Testen Sie doch mal Ihre Webseite, mit dem PC und einem Smartphone.

https – SSL Sicherheit

Haben Sie ein Shop-System? Kann man bei Ihnen etwas Bestellen (Reisebuchung, Tischreservierung, Übernachtung, Warenkorb)? Wenn ja sollten Sie schnellstmöglich auf SSL Umstellen, für die anderen wird es aber auch Zeit, da Firefox und Google Chrome vor nicht geschützten Webseiten warnt. Würden Sie eine unbekannte Webseite, mit vorgeschalteter Werbung besuchen?

» Was halten Sie davon? Ihre Feedback ist uns wichtig!



 




 



Wir hoffen, dass Ihnen unsere Themenauswahl zusagt und freuen uns über Ihr Feedback.

 


 

facebook Gruppe   facebook Seite   twitter   linkedin   XING Gruppe Google+   tumblr   disqus   Pinterest   YouTube   VK   Marktplatz Mittelstand

 

Mehr kostenlose GOOGLE, Bing, Yahoo, facebook-Tipps

Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie die neusten Beiträge rund um Google, Bing, Yahoo, facebook-Optimierung.

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

Gefällt Ihnen die Themenauswahl unserer News? Der Aufbau, der Inhalt, die Optik? Wenn ja würden wir uns um eine Nachricht freuen, auch über konstruktive Kritik sind wir sehr dankbar. Gefällt Ihnen unsere Webseite? Fünf Fragen, gestalten Sie unsere Webseite mit.


 


10. Juni 2017 / by / in , ,

Preisangebote, wenn nichts anderes angegeben, in Euro, vorbehaltlich der Verfügbarkeit und zuzüglich der Gesetzlich vorgeschriebenen Mehrwertsteuer, Zwischenverkauf vorbehalten, unsere Rabatte, Sonderpreise und / oder Nettopreise gelten nur für Geschäftskunden, die als Unternehmer im Sinne des BGB (§14, Abs. 1) tätig sind. Es gelten bei Beauftragung / Bestellung ausschließlich unsere AGB : Allgemeinen Liefer- und Geschäftsbedingungen.



Webdesign & Idee by Business View Photo Ag | Virengeprüft mit McAfee Siteadvisor


Diese Website verwendet eigene, fremde Cookies und ähnlichen Technologien wie z.B. Conversion Tracking von Google & Twitter. Durch die Nutzung unserer Dienste / Webseite(n) erklären Sie sich mit deren Einsatz einverstanden. more information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen